ZPE Virtual: Programmhighlights zu Future of Work

Zum Abschluss der Zukunft Personal Europe widmet sich die virtuelle Messe der Zukunft der Arbeit. Der Thementag "Future of Work" am Freitag, den 16. Oktober 2020, bietet Keynotes und Fachvorträge rund um New Work, Leadership und digitale Transformation.

Mit einem Ausblick auf die Zukunft der Arbeitswelt verabschiedet sich die erste digitale HR-Woche der Zukunft Personal Europe. Nach den vorherigen vier virtuellen Messetagen erwarten die Besucher und Zuschauer nochmals einige Highlights und besondere Formate zum Thema "Future of Work".

Zum Start in den fünften Thementag stellt der "ZP Thinktank Future of Work" fünf Thesen zur Zukunft der Arbeitswelt vor. Um 9 Uhr können die Besucher das Panel besuchen, auf dem Stephan Fischer, Professor an der Hochschule Pforzheim, das Thesenpapier der Arbeitsgruppe präsentiert. (Hier können Sie die Thesen des Thinktanks zur Zukunft der Arbeit nachlesen). 

ZPE-Thementag "Future of Work": New Work in und nach der Krise

Um 10 Uhr geht es direkt weiter mit einer Keynote von Heike Bruch. Die Professorin am Institut für Führung und Personalmanagement an der Universität St. Gallen ist eine der führenden Vordenkerinnen, wenn es um Leadership und die Zukunft der Arbeit geht. Zuletzt hatte sich Bruch in einer Studie unter anderem damit auseinandergesetzt, wie sich die Monate des Lockdowns und der Krise auf die Unternehmenskultur und New Work auswirken.

Ein Ergebnis ihrer Untersuchung ist, dass nur das Naheliegende umgesetzt wird: Homeoffice ist seitdem vielerorts möglich und Kommunikation hat sich in den digitalen Raum verlagert. Aber: Die Unternehmens- und Führungskultur hatten sich zum Stand der Erhebung im April 2020 nur unzureichend den neuen Entwicklungen angepasst. Vor dem Hintergrund der Erfahrungen aus den vergangenen Monaten zeigt Bruch in ihrem Vortrag, wie Führungskräfte in schwierigen Situationen und komplexen Kontexten ihre Mitarbeiter inspirieren und motivieren können. 

Zukunft der Arbeit in der Logistik-Branche

Wie sich die Zukunft der Arbeit konkret in der Logistik-Branche niederschlägt, erzählt am Nachmittag Sabine Müller. Als CEO von DHL Consulting berät sie globale Logistikunternehmen. Um 13.30 Uhr steigt Müller auf die Keynote-Stage der ZPE Virtual, um über das Thema "Digitale Transformation und die Zukunft der Arbeit" zu sprechen. "Wichtig ist es, die richtigen Voraussetzungen zu schaffen, um besser mit Veränderung und Disruption umgehen zu können", meint Müller im Vorfeld der Veranstaltung. New Work ist für sie und die Logistikbranche ein Lernfeld mit "Luft nach oben".

Neben den Vorträgen von Bruch und Müller können sich die Zuschauer und Besucher der ZPE Virtual über weitere ansprechende Programmpunkte zur Zukunft der Arbeit freuen: Um 15.30 Uhr spricht Frauke von Polier in einer Keynote über die Transformation bei SAP. Von Polier ist Chief Operating Officer People beim Softwarekonzern und verantwortet neben der HR-Strategie auch die digitale Transformation von HR, People Analytics und HR Tech.

Haufe-Vorträge am Thementag "Future of Work" der ZPE Virtual

Um 10 Uhr findet außerdem ein "New Management Talk" statt: Christoph Pause von der Haufe Group spricht mit Branchenvertretern über aktuelle Themen rund um berufliche Weiterbildung und gibt Tipps für die praktische Umsetzung. Haufe hat darüber hinaus zahlreiche Aktivitäten auf der Messe, die auf einer eigenen Website aufgelistet sind. So beteiligt sich Haufe auch am Thinktank zu "Future of Work", um 11 Uhr findet zudem ein Workshop von Thorsten Schaar und Marcus Meyer zur Talentmobilität statt. Schließlich widmet sich um 13 Uhr Tina Deutsch der Frage, wie Führungskräfte auch ohne Face-to-Face-Kontakte gecoacht werden können. 

Auch das Personalmagazin ist auf der Messe präsent. Besuchen Sie uns auf dem virtuellen Haufe-Stand. Darüber hinaus bietet Ihnen Haufe im Rahmen einer Aktion zur ZPE Virtual ein kostenloses Probeabo des Personalmagazins oder einer anderen HR-Zeitschrift an. Hier geht es zu den kostenlosen Testabos.

Vorträge, Diskussionen und Workshops zu Future of Work

Um 12.15 Uhr lädt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) außerdem zur Podiumsdiskussion ein. Zusammen mit Anna Kaiser (Co-Gründerin von Tandemploy), Marcus Merheim (Senior Marketing Manager von Xing E-Recruiting) und Ralf Lanwehr (Professor für BWL und Internationales Management an der FH Südwestfalen) wird über die Frage "Warum der kulturelle Wandel der Arbeitswelt eine Frage der digitalen Transformation ist" diskutiert. Zum Thema "New Pay" debattiert außerdem Nadine Nobile (Gründerin von CO-X) mit Marcus Wörner (von Einhorn Products) und Uwe Schirmer (Personalmanager bei Bosch). Moderiert wird der Workshop von der Journalistin Stefanie Hornung (unter anderem Personalmagazin).

Für einige der Workshops haben sich die Messeveranstalter am Thementag "Future of Work" auch für ein innovatives Format entschieden: Die Workshops werden in der virtuellen Lern- und Arbeitswelt "Tricat Spaces" durchgeführt. Ein erstes Gefühl dafür, wie diese auf Avataren basierte 3D-Welt aussieht, konnten die Zuschauer bereits am Montag, 12. Oktober, bei der Verleihung der HR Innovation Awards bekommen. War man dort allerdings als passiver Zuschauer auf die entsprechenden Ränge verbannt, so kann man sich in den Tricat-Workshops selbst als Avatar frei bewegen. Der große Nachteil allerdings: Das Tool ist auf eine geringe Teilnehmerzahl beschränkt, weshalb die Workshops leider bereits seit Messebeginn ausgebucht sind.

On-demand-Vorträge in der virtuellen Messehalle

Wer darüber hinaus Impulse zur Zukunft der Arbeit sucht, findet auf der "Best Practice & Solution Stage" in der Messehalle "Future of Work" zahlreiche Vorträge auf Abruf. Unter den On-demand-Vorträgen finden sich Themen wie:

  • "Mitarbeitergespräche erfolg­reich gestalten" (Lars Börgeling, Head of Pre-Sales DACH, Talentsoft GmbH)
  • "(Zusammen)Arbeiten in virtuellen 3D Umgebungen" (Markus Herkersdorf, Geschäftsführer, Tricat GmbH)
  • "Integrierte Intelligenz und Zukunft der Arbeit: Was Ihre MitarbeiterInnen von KI halten" (Prof. Dr. Ulrich Lichtenthaler, Professor für Management und Entrepreneurship der International School of Management)
  • "New Work - Rechtliche Umsetzung in Betrieben" (Birgit Wintermann, Project Manager, Bertelsmann Stiftung)
  •  "Scaleup Culture: How high-growth Startups are reimagining the Future of Employee Experience" (Josh Drean, Director, Culture and Engagement, Harvard Innovation Labs)    


Der Thementag "Future of Work" findet am 16. Oktober 2020 im Rahmen der Messe Zukunft Personal Europe Virtual statt. Für die digitale Messe registrieren können Sie sich hier.


Das könnte Sie auch interessieren:

ZPE Virtual 2020: Das waren die Trend-Themen am Corporate Health Day

ZPE Virtual 2020: So lief der Thementag "Learning & Training"

ZPE Virtual 2020 hält am Thementag "Operations & Services" Niveau der Präsenzmesse

ZPE Virtual 2020: So war es am Thementag "Recruiting & Attraction"

Schlagworte zum Thema:  New Work, Digitalisierung