| Personalszene

Vorstandswahl bei der Selbst-GmbH: Der Revolutionär geht, der Evolutionär kommt

Seit der Gründung der Initiative Wege zur Selbst-GmbH vor 14 Jahren war Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger dabei. 12 Jahre war er Vorsitzender. Nun dankt er bei der Telekom ab und zieht sich auch aus dem Vorstand der Selbst-GmbH zurück. In die großen Fußstapfen tritt nun Dr. Wolfgang Runge, den die Mitglieder zum neuen Vorstand gewählt haben.

Wolfgang Runge ist HR Director bei der Avaya Deutschland GmbH. Er war schon vorher als Stellvertreter im Vorstand der Selbst-GmbH tätig. Bei seiner Kandidatur hat Runge den Mitgliedern auf dem 37. Netzwerktreffen versprochen, den Weg der Evolution zu gehen - in Abgrenzung zu seinem Vorgänger. Die Selbst-GmbH stehe vor einigen Herausforderungen: Darunter der Bedarf, die das Netzwerk sichtbarer zu machen und die einzelnen Organebenen besser miteinander zu verzahnen. Es gebe genug Arbeit für die kommenden vier bis zehn Jahre.

Thomas Sattelberger dankten die Mitglieder für sein langjähriges Engagement sehr herzlich. Er hatte als Revolutionär und Vordenker das Netzwerk geprägt, bestätigten sie ihm. Als Geschenk gab es deswegen sogar ein Bild von Sattelberger mit Che Guevara.

 

Weitere neue Vorstandsmitglieder der Selbst-GmbH

Bei seinem Vortrag auf dem Netzwerktreffen hatte der Telekom-Vorstand einige Fragen aufgeworfen, die HR in den kommenden Jahren beschäftigen werden. Den Antworten werden sich nun neben Runge auch Stephan Grabmeier und Ewa Jonkisz, beide von der Deutschen Telekom, als Stellvertreter im Vorstand widmen. Beisitzer des Vorstands wurde Jan Möllhoff von IKB Leasing.

Zum Vorstand für Lehre und Forschung ist Professorin Jutta Rump, FH Ludwigshafen, gewählt worden. Vorstand des Forums "Young Professionals", nun umbenannt in "HR Next Generation", wurde Annette Bausch als Nachfolgerin von Ewa Jonkisz. Als Schatzmeister wurde Ralf Brümmer von der Deutschen Bank AG im Amt bestätigt, genauso wie Antje Gutberlet, Bayer Material Science AG, als Schriftführerin. Regina Fuhrmann bleibt weiterhin Geschäftsführerin des Netzwerks.

Überraschend wurde außerdem ein neuer, nicht formeller Beirat besetzt: Dem "Ältestenrat" gehört nun unter anderem Thomas Sattelberger an. So wird er dem Netzwerk weiterhin als Berater zur Verfügung stehen.

Aktuell

Meistgelesen