03.11.2010 | Personalszene

Umfrage zur bAV im Mittelstand

Was hemmt die Verbreitung der bAV im Mittelstand? Mit einer Online-Umfrage wollen die drei Fachmagazine Personalmagazin, ProFirma und SteuerConsultant die Gründe dafür herausfinden und Konsequenzen anstoßen.

Im Mittelstand ist eine betriebliche Altersversorgung immer noch die Ausnahme. Woran aber liegt das? Besteht tatsächlich ein Desinteresse der Mitarbeiter an ihrer Altersabsicherung? Sind die Altersversorgungsmöglichkeiten für Personalverantwortliche zu komplex, um mit ihnen umzugehen - für Arbeitnehmer zu verwirrend, um deren Nutzen zu erkennen? Oder hapert es an der Kommunikation zwischen Anbieter und Versichertem oder Unternehmen?

 

Große Online-Umfrage ab November
Zur Ergründung dieser Fragen startet in der Zeit vom 1. November 2010 bis zum 15. Januar 2011 unsere große Online-Umfrage zur bAV unter Personalverantwortlichen und Mitarbeitern mittelständischer Unternehmen.

Mithilfe eines Online-Fragebogens können Personalverantwortliche und Mitarbeiter Ihre Meinung zu den Altersversorgungsmöglichkeiten abgeben und die konkreten Hindernisse oder auch Chancen einer bAV in Ihrem Unternehmen nennen.

 

Teilnahmebedingungen und Vorteile
Teilnehmen können alle Personalverantwortlichen und Mitarbeiter mittelständischer Unternehmen (bis 2000 Mitarbeiter).

Die Ergebnisse der Umfrage werden erstmals auf dem MCC-Kongress „Zukunftsmarkt Altersvorsorge" am 14. März 2011 in Berlin vorgestellt. Die Teilnehmer der Studie erhalten die Ergebnisse der Umfrage zusätzlich im Anschluss an die Konferenz per Mail.

 

Kongressfreikarten im Wert von jeweils 1895 Euro zu gewinnen
Unter allen Teilnehmern an der Umfrage verlosen wir fünf Freikarten für den Kongress „Zukunftsmarkt Altersvorsorge 2011" vom 14. bis 15. März 2011 in Berlin im Wert von jeweils 1.895 Euro.

 

Umfragestart ab November, Teilnahme bis 15. Januar möglich
Ab sofort bis zum 15. Januar 2011 können Interessierte den Online-Fragebogen bei der Redaktion per E-Mail unter dem Betreff "bAV-Umfrage" anfordern.

Mail an die Redaktion: brigitte.pelka@personalmagazin.de

Aktuell

Meistgelesen