23.09.2011 | Personalszene

Siegerin des HR Next Generation Award gekürt

Der renommierte Nachwuchswettbewerb HR Next Generation Award ist entschieden: Auf der Messe Zukunft Personal in Köln hat die Jury die Gewinnerin Cornelia Schostek gekürt. Sie ist mit 33 Jahren die jüngste Personalleiterin der Uni-Credit Direct Services GmbH in München.

"Damit habe ich nicht gerechnet", sagte Cornelia Schostek bei der Verleihung überrascht. Die Jury überzeugte ihr hohes Maß an Verantwortung, das sie mit nur sechs Jahren Berufstätigkeit trägt. Sie ist HR-Generalistin, Business Partner der Geschäftsleitung und hat schon mit 30 Jahren als jüngste Personalleiterin ihre Abteilung mit 12 Mitarbeitern übernommen. Laudator und Jurymitglied Matthias Robke, Personalleiter der Ing-Diba AG betonte, Schostek habe in kürzester Zeit wichtige Aufbauarbeit in der Human Resource Abteilung des Unternehmens geleistet.

Die studierte Psychologin steuerte umfassende Reorganisationsprozesse und implementierte Gesundheitsmanagement, Konzepte zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Partizipationsmaßnahmen am Visionsprozess des Unternehmens. Das Ergebnis: Die Motivation und Unternehmensidentifikation unter der Belegschaft stieg. Das Unternehmen konnte inzwischen schon einige Preise für die Personalarbeit einheimsen.

 

Fünf Frauen haben die Jury überzeugt

Cornelia Schostek ist eine der bundesweit fünf Finalistinnen, die in den Wettbewerbskategorien Innovativität, Verantwortung, Dialogorientierung, Internationalität und Werteorientierung und weiteren überzeugen konnte.

Die weiteren Finalisten sind

- Caroline Blatz (31), Deutschen Telekom AG, Bonn
- Lisa Gerstner (32 ), Berenberg Bank, Hamburg
- Karin Gold (29), Volksbank Wilferdingen-Keltern eG, Remchingen
- Britta Wilke (34), Bauverein AG, Darmstadt

Mit dem HR Next Generation Award, ausgelobt vom Personalmagazin sowie der Messe "Zukunft Personal", werden junge Nachwuchs-Personaler ausgezeichnet, die unter 35 Jahre sind und ihre Betriebe mit neuen Ideen bereichern. Unternehmen aus ganz Deutschland haben ihre HR-Experten für den Talentwettbewerb vorgeschlagen. Unterstützt wird der Award vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie von den Young Professionals in der Selbst-GmbH und der Beratungsgesellschaft Promerit.

Weitere Informationen zu diesem Wettbewerb finden Sie unter www.hr-next-generation-award.de.

Aktuell

Meistgelesen