28.12.2012 | Personalie

Randolf Rodenstock repräsentiert Inqa auf Arbeitgeberseite

Randolf Rodenstock
Bild: Inqa

Der Steuerkreis der Initiative Neue Qualität der Arbeit (Inqa) hat aus seinen Reihen zwei Repräsentanten benannt: Auf Arbeitgeberseite Professor Randolf Rodenstock (VBW-Präsident und Vizepräsident der BDA) sowie auf Arbeitnehmerseite Alfred Löckle (Robert Bosch GmbH).

Löckle ist Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats der Robert Bosch GmbH. Neben Rodenstock (VBW, also der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., sowie BDA, also Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) wird er die Initiative künftig stellvertretend für das Gremium nach innen und nach außen vertreten.

In der Benennung der beiden Repräsentanten durch den Steuerkreis, dem Entscheidungsgremium der Initiative, soll das Selbstverständnis des Netzwerks zum Ausdruck kommen: Es berücksichtigt die Interessen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichermaßen.

Schlagworte zum Thema:  Personalie

Aktuell

Meistgelesen