| Preisverleihung

Ruth Lemmer gewinnt HR Journalistenpreis

Ruth Lemmer gewinnt den Preis für ihren Artikel "Anker in den Köpfen".
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) hat am 28. Juni zum zweiten Mal den von der ADP Employer Services GmbH gestifteten HR-Journalismuspreis vergeben. Die Auszeichnung ehrt journalistische Arbeiten, die sich mit der zentralen Rolle des Personalmanagements auseinandersetzen.

Bei der Preisverleihung, die jährlich während des Personalmanagementkongresses stattfindet, belegte dieses Jahr Ruth Lemmer den ersten Platz mit ihrem Artikel "Anker in den Köpfen", der in der Wirtschaftswoche erschienen ist. Ruth Lemmer schreibt regelmäßig für die Haufe-Zeitschriften "Personalmagazin" und "Personal Quarterly".

Klaus Werle erreichte mit seinem im Managermagazin veröffentlichten Beitrag "Wer will noch Chef werden?" den zweiten Platz. Mit dem dritten Platz wurde Doris Schneyink für ihren Text "Hätten Sie mich eingestellt" aus dem Stern ausgezeichnet.

Beiträge veranschaulichen zentrale Rolle des Personalmanagements

Mit dem Preis ehrt der Verband journalistische Arbeiten in deutschsprachigen Print- und Onlinemedien, die zwischen dem 7. Juni 2012 und dem 6. Juni 2013 erstmalig veröffentlicht wurden. Die Beiträge sollen die zentrale Rolle des Personalmanagements vor dem Hintergrund aktueller wirtschaftlicher und politischer Herausforderungen veranschaulichen und die HR-Profession einem breiteren Publikum bekannt machen. Beiträge aus Fachmagazinen werden nicht berücksichtigt, da der Preis auf die Wirkung in der breiten Öffentlichkeit zielt.

Schlagworte zum Thema:  Journalist

Aktuell

Meistgelesen