Preisverleihung des CHRO of the Year 2020

4.288 Leser haben abgestimmt und den "CHRO of the Year 2020" gewählt. Vielen Dank dafür! Nehmen Sie an der Preisverleihung am 30. September 2020 um 17 Uhr teil, erleben Sie den Sieger oder die Siegerin im virtuellen Live-Interview des Personalmagazins und stellen Sie im Chat eigene Fragen.

Das Jahr 2020 war für alle HR-Verantwortliche ein besonderes Jahr. Während bei der Finanzkrise die CFOs im Mittelpunkt standen, waren es bei der Corona-Krise die CHROs. Kurzfristig mussten Pandemiepläne, Sicherheitskonzepte und eine neue Arbeitsorganisation aus dem Boden gestampft werden.

Die Redaktion des Personalmagazins hat sechs CHROs in die Nominierungsliste zur Auszeichnung "CHRO of the Year 2020" aufgenommen, die das besonders gut gemacht haben: Gunnar Kilian (VW), Sirka Laudon (Axa), Sandra Mühlhause (McDonalds), Thomas Ogilvie (DPDHL), Ariane Reinhart (Continental) und Martin Seiler (Deutsche Bahn). (Lesen Sie hier, was die Nominierten jeweils auszeichnet).

CHRO of the Year 2020: virtuelle Preisverleihung

Im Rahmen der Reihe "Human Works Talks" der Beratungsgesellschaft Mercer-Promerit gibt es am 30. September 2020 von 17 bis 18.30 Uhr einen Sondertermin zur Preisverleihung. Die Redaktion des Personalmagazins stellt den Gewinner oder die Gewinnerin vor, er oder sie wird daraufhin im Live-Interview einen detaillierten Einblick in die Business- und HR-Strategie geben. Die Laudatio hält Julia Bangerth, die 2019 mit dem Preis ausgezeichnet wurde. Sie können sich gerne auch im Chat mit Ihren eigenen Fragen beteiligen.

Melden Sie sich hier kostenlos zur virtuellen Preisverleihung an.


Das könnte Sie auch interessieren:

Rückblick: Julia Bangerth ist CHRO of the Year 2019

Eventreihe "Human Works Talks": Denken in einer neuen Dekade

Schlagworte zum Thema:  Award, Veranstaltung, Personalie