0

| Preisverleihung

Deutschlands gesündeste Unternehmen ausgezeichnet

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist mehr als ein Yoga-Kurs für Mitarbeiter. Das haben die Preisträger verstanden und umgesetzt.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Unternehmen mit den besten betrieblichen Gesundheitskonzepten erhalten den "Corporate Health Award 2012". In diesem Jahr konnten sich neun Unternehmen gegen die Konkurrenz von insgesamt 283 Teilnehmern durchsetzen.

Der Corporate Health Award 2012 wird jährlich in neun Branchen- und zwei Sonderkategorien unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) vergeben verliehen. Die Auswahl basiert auf einem mehrstufigen, expertengestützten Bewertungssystem. Den Preis vergibt EuPD Research zusammen mit dem Handelsblatt, und Tüv Süd Life Service.

Neun Unternehmen haben sich in vorbildhafter Weise für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter eingesetzt und damit deutschlandweit Standards gesetzt. Die Preisträger des Corporate Health Awards 2012 nach Branchenkategorien sind:

  • Landeshauptstadt München im Bereich Öffentliche Verwaltung

    Begründung des Expertenbeirats: Die Landeshauptstadt München erhält den Corporate Health Award 2012 für ihr ganzheitliches, strukturiertes und strategisches Betriebliches Gesundheitsmanagement. Vorbildliche bedarfsgerechte Planung, ein optimal auf die Mitarbeiter abgestimmtes Angebotsportfolio sowie ein partizipatorischer Ansatz, der über die Ausbildung von lokalen Gesundheitskoordinatoren mit Hilfe eines eigenen Lehrplans erreicht wird, runden das Gesundheitsmanagement ab.

  • IBM Deutschland im Bereich Dienstleistung/IT/Kommunikation

    Begründung des Expertenbeirats: IBM Deutschland erhält den Corporate Health Award 2012 für die vorbildlichen Ansätze zur Steigerung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiter. Im Rahmen der global angelegten Well Being Strategie wird regelmäßig eine konzernweite Betriebsklimauntersuchung durchgeführt und darauf basierend bedarfsgerechte Handlungsstrategien abgeleitet. IBM Deutschland setzt im Rahmen einer ganzheitlichen Personalentwicklungsstrategie auf innovative, vernetzte Werkzeuge und ermöglicht den eigenen Mitarbeitern hohe Freiheitsgrade bei der Gestaltung der eigenen Arbeit.

  • OKE Group GmbH im Bereich Konsumgüter/Elektrotechnik

    Begründung des Expertenbeirats: Die OKE Group GmbH erhält den Corporate Health Award 2012 für ihre innovativen Ansätze im Bereich der Mitarbeitergesundheit. Das vom Eigner des Unternehmens selbst vorangetriebene Gesundheitsmanagement glänzt dabei nicht allein mit Leistungen, sondern auch mit zahlreichen Gruppenveranstaltungen und Boni, welche die Akzeptanz und die Verbreitung des Themas innerhalb der Mitarbeiterschaft sichern.

  • ENBW Energie Baden-Württemberg AG im Bereich Energie

    Begründung des Expertenbeirats: Die ENBW Energie Baden-Württemberg AG erhält den Corporate Health Award 2012 als Anerkennung für die exzellente Einbettung des Gesundheitsmanagements in alle Unternehmensprozesse. Die enge Einbindung und vorbildliche Unterstützung durch den Vorstand machen die Mitarbeitergesundheit bei ENBW zum strategischen Konzernthema. Die Mitarbeiter profitieren von einer umfassenden gesundheitlichen Infrastruktur und qualitativ hochwertigen Gesundheitsleistungen, die genau auf ihre Bedarfe abgestimmt sind. Gesundheit wird konzernweit als Schlüssel für den nachhaltigen Unternehmenserfolg definiert.

  • Hexal AG im Bereich Chemie/Pharma

    Begründung des Expertenbeirats: Die Hexal AG wird für die besonders vorbildlichen Ansätze zur Steigerung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter mit dem Corporate Health Award 2012 ausgezeichnet. Das konzernweite Gesundheitsmanagement setzt globale Standards und macht Gesundheit international zum Unternehmenswert. Dazu trägt neben der exzellenten gesundheitlichen Infrastruktur, den hohen Qualitätsansprüchen und innovativen Ansätzen insbesondere auch die enge Verzahnung mit dem Vorstand bei. Die Hexal AG übernimmt aktiv Verantwortung und bietet den Mitarbeitern umfassende Gesundheitsleistungen und eine fürsorgende Führungskultur.

  • MAN Truck & Bus AG, Werk Salzgitter, im Bereich Maschinenbau/Schwerindustrie

    Begründung des Expertenbeirats: Die MAN Truck & Bus AG erhält den Corporate Health Award 2012 in Anerkennung der innovativen und ganzheitlichen Ansätze zur gesundheitlichen Sensibilisierung und Gesunderhaltung der Mitarbeiter, die deutschlandweit vorbildlich sind. Neben der Gesundheitsschicht und den Präventions-Coaches sichert das Gefährdungs- und Belastungsmanagement die optimale gesundheitsgerechte Ausrichtung aller Arbeitsplätze.

  • Otto Group im Bereich Verkehr/Handel/Logistik

    Begründung des Expertenbeirats: Die Otto Group erhält den Corporate Health Award 2012 in Anerkennung der Verdienste um die Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens der eigenen Mitarbeiter. Vorbildlich ist die Bündelung aller Leistungen des Gesundheitsmanagements im aktiv.net, das alle Leistungen und Prozesse des Gesundheitsmanagements koordiniert. Mit dem Gesundheitsindex hat der Konzern ein innovatives Werkzeug etabliert, das einen umfassenden gesundheitlichen Benchmark bis auf Abteilungsebene und die zielgenaue Ableitung von Handlungsansätzen ermöglicht. Der Gesundheitsindex sichert zudem die nachhaltige Einbettung des Gesundheitsmanagement in der Otto Group.

  • Targobank AG & Co. KGaA im Bereich Finanzen/Versicherungen

    Begründung des Expertenbeirats: Die Targobank AG & Co. KGaA erhält den Corporate Health Award 2012 aufgrund der herausragenden Ansätze des betrieblichen Gesundheitsmanagements, das durch die aktive Unterstützung und Vorbildfunktion des Vorstandsvorsitzenden und ein Gesundheitsmobil auch in der Fläche Wirkung entfaltet. Die Mitarbeitergesundheit ist ein Unternehmensziel, das durch vielfältige, innovative Aktionen und die Einbettung in die Führungskräfterichtlinien zum betrieblichen Querschnittsthema wird.

  • Universitätsmedizin Mannheim im Bereich Gesundheits- & Sozialwesen

    Begründung des Expertenbeirats: Die Universitätsmedizin Mannheim erhält den Corporate Health Award 2012 für ein exzellentes, nachhaltig in die Unternehmensprozesse integriertes Gesundheitsmanagement, das durch die Geschäftsführung vorbildlich unterstützt wird. Das Gesundheitsmanagement der Universitätsmedizin Mannheim setzt gezielt auf die Partizipation und Sensibilisierung von Führungskräften und Mitarbeitern.

Zwei Sonderpreise für den Bereich Kultur und Gesundheit sowie den Mittelstand

Der Sonderpreis Kultur und Gesundheit des Corporate Health Award 2012 geht an die Targobank AG & Co. KGaA. Laut dem Expertenbeirat hat der Konzern ein umfassendes Unternehmensleitbild, das durch die aktive Unterstützung des Vorstandes in der Praxis auch gelebt wird. Die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter sind ein Unternehmensziel, das durch vielfältige Aktionen und Maßnahmen im Unternehmen verankert und gemessen wird. Im Vertriebsbereich ist das Thema Führung in den Scorecards gleich gewichtet mit Zielen zum Umsatz, Qualität und Wachstum. Die Belastung der Mitarbeiter konnte dadurch nachweislich verringert werden.

OKE Group GmbH erhält den Sonderpreis im Bereich Mittelstand laut Expertenbeirat für ihre innovativen Ansätze im Bereich der Mitarbeitergesundheit. Mit einem betriebseigenen Kindergarten, einem Betriebsrestaurant mit regionalen Lebensmitteln in Bio-Qualität über ein eigenes Fitnessstudio bis hin zu Lösungen für präventive Gesundheitsfürsorge mit individueller Beratung durch zwei fest angestellte Diplomsportlehrer bietet das Unternehmen Möglichkeiten, die für einen Mittelständler einzigartig sind. Die Verknüpfung mit innovativen Ansätzen zur Mitarbeiterdurchdringung sichert den höchstmöglichen Nutzen der Maßnahmen.

Haufe Online Redaktion

Gesundheitsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aktuell

Meistgelesen