| Personalie

Marina Frost verlässt Humboldt-Uni Berlin

Marina Frost
Bild: Matthias Heyde

Die bisherige Vizepräsidentin für Haushalt, Personal und Technik (VPH) der Humboldt-Universität Berlin, Dr. Marina Frost (64), hat vor Kurzem ihr Amt niedergelegt. Die Entscheidung sei aus gesundheitlichen Gründen gefallen. Ein Nachfolger ist noch nicht im Amt.

Bis zur Einsetzung eines kommissarisch Beauftragten, der die Geschäfte wahrnimmt, oder bis zur Wahl eines neuen Vizepräsidenten dieser Bereiche, hat der Präsident der Uni, Professor Jan-Hendrik Olbertz, die Zuständigkeiten im Ressort im Präsidium verteilt. Gemeinsam mit den Vizepräsidenten für Forschung und Internationales wurde eine Regelung getroffen. Wer mit der Wahrnehmung der VPH-Geschäfte betraut wird, ist noch offen.

Schlagworte zum Thema:  Personalie

Aktuell

Meistgelesen