28.11.2011 | Personalszene

Neue Ressortverteilung im Vorstand der Deutschen Messe AG

Der Aufsichtsrat der Deutschen Messe AG hat bei seiner Sitzung weitreichende Personalentscheidungen getroffen. Neben der Berufung von Frank Pörschmann und Jochen Köckler in den Vorstand, wurden auch die Ressorts neu verteilt. Ab April 2012 wird der Vorstandsvorsitzende Wolfram von Fritsch zusätzlich das Personalressort leiten.

Pörschmann und Köckler werden zum 1. April 2012 in den Vorstand berufen. Zu diesem Termin werden zugleich auch Änderungen in den Vorstandsressorts greifen. Von Fritsch wird als Vorsitzender des Vorstandes das Messe-Neugeschäft und neue Geschäftsfelder vorantreiben sowie neben Marketing, Kommunikation und Strategie künftig auch die Bereiche Finanzen und Personal verantworten. Das Personalressort, das derzeit bereits kommissarisch vom Vorstandsvorsitzenden geleitet wird, wurde bis Sommer dieses Jahres noch von Stephan Ph. Kühne betreut. Dieser war Mitte des Jahres jedoch auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Deutschen Messe AG ausgeschieden und in einen Konzern der Lebensmittelindustrie gewechselt.

Mit Wirkung zum 1. April 2012 übernimmt Frank Pörschmann die Verantwortung für die CeBIT. Jochen Köckler vertritt im Vorstand künftig das neue Investitionsgüter-Ressort und verantwortet damit die Hannover Messe und die internationalen Fachmessen Domotex, Ligna und Biotechnica sowie die Gastveranstaltungen Agritechnica, EuroTier, IAA Nutzfahrzeuge, EuroBlech und Interschutz. Andreas Gruchow wird wie bisher das Auslandsressort, die CeMAT und bis zum Eintritt Köcklers in den Vorstand die internationalen Fachmessen leiten. Er wird zudem auf Seiten der Deutschen Messe AG künftig die Verantwortung für die EMO übernehmen, die vom VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) in Hannover ausgerichtet wird.

Aktuell

Meistgelesen