13.01.2011 | Personalszene

Neue Managementberatung um Michael Kramarsch

Eine deutsch–schweizer Partnerschaft bringt neue Konkurrenz in den Beratermarkt: Vergütungsexperte Michael Kramarsch (rechtes Foto), der vor einem Jahr Towers Watson (ehemals Towers Perrin) verlassen hat, verkündet nun seinen Zusammenschluss mit der in der Schweiz führenden Performance Management- und Vergütungsberatung Stephan Hostettler & Partner AG.

Die Geschäftsleitung der neuen HKP - Hostettler, Kramarsch & Partner mit Sitz in Frankfurt und Zürich bilden neben Hostettler und Kramarsch Dr. Axel May und drei weitere ehemalige Towers-Perrin-Partner, die mit Kramarsch gemeinsam Towers Perrin in Frankfurt verlassen hatten: Dr. Harriet Sebald, Dirk Filbert und Joachim Kayser.

Komplettiert wird das Management-Team durch einen unabhängigen Verwaltungsrat, dem der Schweizer Unternehmer und Wissenschaftler Prof. Dr. Thomas Gutzwiller als Präsident vorsteht. Zum Start-Team zählen rund 30 Mitarbeiter.

Zentrales Alleinstellungsmerkmal der neuen Beratungsgesellschaft ist laut Managing Partner Michael H. Kramarsch die ganzheitliche Perspektive auf Finanz-, Risiko- und Personal-Management-Themen. "Fragestellung der Corporate Governance und Vergütung des Top Management sind aktueller denn je. Unsere Kunden schätzen uns als unabhängige Experten, die diese Themen gleichermaßen beherrschen und integrieren. Wir verstehen uns als international erfahrene Spezialisten, die gesetzliche und regulatorische Entwicklungen seit vielen Jahren begleiten."


Aktuell

Meistgelesen