0

| Nachwuchs-Preis

Sieger des HR Next Generation Award 2012 gekürt

Die fünf Finalisten des Next Generation Awards 2012 (v.l.n.r.): Kristin Thamm (Jäger Direkt), Stefanie Söbke, (Wolf PVG), Marco Holzapfel (McDonald’s), Jelena Hesse (Henkel), Christian Fischer (D+S CCM Rügen).
Bild: Franz Pfluegl

Der diesjährige Gewinner des Nachwuchswettbewerbs HR Next Generation Award steht fest: Marco Holzapfel, mit 29 Jahren jüngster Abteilungsleiter bei McDonald’s Deutschland, wurde auf der Messe Zukunft Personal in Köln als Sieger ausgezeichnet.

"Der HR Next Generation Award ist eine tolle Auszeichnung – sowohl für mich persönlich als auch für mein Team", freut sich der strahlende Gewinner. Marco Holzapfel ist im vergangenen Jahr mit nur 28 Jahren jüngster Abteilungsleiter in der Münchner Hauptverwaltung von Mc Donald’s Deutschland geworden. Als Kopf des Bereichs Human Resources Project & Audit verantwortet der studierte Betriebswirt die Bereiche HR-Projekte, HR-Prozesse, HR-Systeme, HR-Audit und das nationale Personalmarketing.

Viele Disziplinen begleitet

Jurymitglied Markus Frosch, Leitung Talent Relations/ Personalberatung und internes Talent Management (Promerit AG), bekräftigte in seiner Laudatio die Entscheidung der Jury: "Marco Holzapfel hat in seinem jungen Alter schon eine Menge verschiedener HR-Disziplinen begleitet, in denen er seine Umsetzungsstärke und seine Fähigkeit zur Moderation zwischen den Interessen unterschiedlicher Zielgruppen unter Beweis stellen konnte. Beides extrem wichtige Kompetenzen für HR-Manager in der Zukunft." Gabriele Fluck, Director Human Resources bei Mc Donald’s Deutschland und Vorgesetzte des Gewinners, bestätigt diesen Eindruck: "Für Marco Holzapfel ist seine Tätigkeit mehr als nur ein gewöhnlicher Beruf, vielmehr steht er mit seiner Person für ein innovatives Personalmanagement der Generation Y."

Marco Holzapfel implementierte als Personalverantwortlicher diverse HR-IT-Systeme für die über 1.450 Restaurants der Kette, darunter ein Bewerbermanagementsystem, ein System zur elektronischen Erstellung von Dienst- und Einsatzplänen sowie eine Lösung zur Durchführung von Mitarbeiterumfragen und ein Personalmarketing-Tool, über das alle Restaurants sämtliche HR-Werbemittel online gestalten und beziehen können. Er verantwortet außerdem, dass die arbeits- und tarifrechtlichen Bedingungen vor Ort eingehalten werden und schult die Personalverantwortlichen in den Restaurants.

Die fünf Finalisten

Marco Holzapfel ist einer der bundesweit fünf Finalisten, die durch Innovativität, Verantwortung, Dialogorientierung, Internationalität und Werteorientierung überzeugen konnten. Die weiteren Finalisten, die alle Pate für ein zukunftsfähiges Personalwesen stehen, sind:

– Christian Fischer (34 Jahre), D+S CCM Rügen GmbH, Lietzow auf Rügen
– Jelena Hesse (32 Jahre), Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf
– Stefanie Söbke (32 Jahre), Wolf PVG GmbH, Vlotho
– Kristin Thamm (27 Jahre), Jäger Direkt, Jäger Fischer GmbH & Co. KG, Reichelsheim

Alle Kandidatinnen und Kandidaten des HR Next Generation Award sind junge Personaler bis 35 Jahre. Sie nehmen auf Empfehlung ihrer Vorgesetzten am Wettbewerb teil. Ausgezeichnet werden sowohl Generalisten als auch Spezialisten, die gemessen an ihrem Alter besonders viel Verantwortung übernehmen und innovative Konzepte umsetzen.

Haufe Online Redaktion

HR Next Generation Award, Nachwuchsförderung

Aktuell

Meistgelesen