13.07.2011 | Personalszene

Mittelstand: Innovator des Jahres 2011 gekürt

Nur kreative Unternehmen mit Weitblick und Sinn für Neues haben es in die Riege der 100 innovativsten Mittelständler geschafft. Das Software-Unternehmen CAS ist in diesem Jahr Spitzenreiter und wurde zum "Innovator des Jahres" 2011 gekürt.

Das Unternehmen, das sich von einem Vertriebsunterstützungsprojekt für Mercedes-Benz zum deutschen Marktführer bei Customer-Relationship-Management-Software, kurz CRM, entwickelt hat, ist damit nach 2006 bereits zum 2. Mal "Innovator des Jahres".

Die Begründung der Jury: "Die beeindruckende Höhe des Innovationsbudgets, das vorbildliche Vorstandsengagement für Innovation, der Organisationsprozess ‚Smart Enterprise’ und die strategische Neupositionierung hin zu xRM-Lösungen zeigen, dass die CAS Software AG sich dem Thema Innovation mit Hingabe verschrieben hat", so Jurymitglied Anja Förster.

Neben CAS haben es 99 weitere Unternehmen geschafft, das Gütesiegel "Top 100" zu ergattern, das von dem Mentor des Projekts, Lothar Späth, am 30. Juni im Ostseebad Warnemünde überreicht wurde. Insgesamt hat die Wirtschaftsuniversität Wien das Innovationsverhalten von 272 mittelständischen Unternehmen in Deutschland untersucht. Die 100 besten deutschen Mittelständler dürfen das Gütesiegel nun für ein Jahr tragen.

Neben dem "Innovator des Jahres" wurden auch die besten Mittelständler in den Kategorien "Innovationsklima", "Innovative Prozesse und Organisation" und "Innovationsmarketing" ausgezeichnet. Über diese Ehre durften sich dieses Jahr die Offenburger Peter Huber Kältemaschinenbau GmbH, die SBU Eyewear der Uvex Arbeitsschutz GmbH aus Fürth sowie die Delo Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA aus Windach freuen.

Aktuell

Meistgelesen