L&D Pro: hybride Messe zu Weiterbildung und E-Learning

Boerding Messe erweitert die zweite Ausgabe des "L&Dpro Expofestivals" am 11. November 2020 in München um eine Online-Expo als virtuelle Variante für Aussteller und Fachbesucher. Derweil ist auch ein Sicherheitskonzept für das Event vor Ort fertiggestellt.

Am 11. November 2020 wird das Expofestival der "Learning and Development Professionals" (L&D Pro) in München und online als hybride Veranstaltung durchgeführt. Ursprünglich sollte die Messe für Personalentwicklung und Weiterbildung bereits im Frühjahr stattfinden, der Veranstalter Boerding Messe musste den Termin aber wegen Corona verschieben. Nun wird das Präsenzevent um digitale Angebote erweitert und so zur hybriden Messe ausgebaut.

Click to tweet

"Die Arbeitswelt dreht sich weiter und somit auch der Bereich Human Resources", sagt Alexander Petsch, Geschäftsführer der Boerding Messe. "Die äußeren Umstände verlangen ein Umdenken im Bereich Learning and Development, ja in der gesamten Unternehmenskultur." Weiterbildungen und die Entwicklung der Mitarbeitenden als wichtigste Unternehmensressourcen fänden vor allem virtuell mittels E-Learning statt. Folglich würden neue Tools benötigt, die Mitarbeiter müssten darüber hinaus über selbstgesteuertes Lernen informiert und dazu motiviert werden, meint Petsch: "Mit unserer Plattform L&D Pro tragen wir einen wichtigen Teil dazu bei."

L&D Pro 2020: Präsenzevent mit Sicherheitskonzept

Die L&D Pro 2020 findet wie im Vorjahr als eine Mischung aus klassischen Expo-Bestandteilen, informativen Vorträgen mit verschiedenen Keynotes, Fokusbereichen und Networkingangeboten mit Festivalcharakter statt. "Als Veranstalter zahlreicher Präsenzevents ist es unsere Pflicht, die eigene Gesundheit und die von Ausstellern und Fachbesuchern zu schützen. In enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden haben wir ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept entwickelt. Da jedoch die Unternehmensrichtlinien in manchen Fällen den Besuch von Veranstaltungen weiterhin stark einschränken, bieten wir die L&D Pro als hybride Lösung an", führt Petsch aus. Somit bietet der Veranstalter Anbietern wie Anwendern die L&D Pro gleichzeitig als Liveevent in München sowie als Online-Expo an. 

Virtuelle Zusatzangebote bieten Mehrwert und Flexibilität 

Als Ergänzung zu den Programmteilen der Veranstaltung vor Ort in München werden sämtliche Keynotes und einige weitere ausgewählte Vorträge als Streaming angeboten. Virtuelle Aussteller erhalten parallel zum Expofestival die Möglichkeit, Fachbesucher im Homeoffice über ihre Produkte und Dienstleistungen zu informieren und sich bereits im Vorfeld mit Anwendern auszutauschen. 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind unter www.lnd-pro.de zu finden. Die Tickets gelten sowohl vor Ort als auch für die Variante der Online-Expo. Ausschließlich ausgewiesene Fachbesucher werden für die L&D Pro zugelassen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Rückblick: L&D Pro 2019 mit Achtungserfolg gestartet

Learning Management Systeme im Zentrum der Weiterbildung

Schlagworte zum Thema:  Weiterbildung, Personalentwicklung, Messe