25.08.2010 | Personalszene

Knigge im Beruf: Mitarbeiter dem Rang nach vorstellen

Mitarbeiter werden dem Rang nach miteinander bekanntgemacht. "Der Ranghöhere bekommt den Rangniedrigeren zuerst vorgestellt", erklärt die Etikette-Trainerin Imme Vogelsang aus Hamburg.

Geht jemand zum Chef und bringt einen neuen Kollegen mit, werden zuerst dessen Vor- und Nachname sowie Titel, akademischer Grad und Funktion genannt. "Man sagt also zum Beispiel: 'Das ist Dr. Rainer Müller, unser neuer Einkäufer'", erläutert Vogelsang. Falls nötig, wird im Gegenzug gesagt, wie der ranghöhere Mitarbeiter heißt. "In der Praxis ist es aber oft so, dass der andere dann schon längst die Hand ausgestreckt und sich selbst vorgestellt hat."

Anders als im Privatleben erhalten Frauen bei solchen Vorstellungsrunden im Betrieb nicht den Vorzug. Der Mann muss also nicht zuerst der Frau vorgestellt werden. "Im Geschäftsleben spielt das Geschlecht keine Rolle mehr, da geht es nur nach der Hierarchie", sagt Vogelsang. Sollen zwei Mitarbeiter gleichen Rangs miteinander bekanntgemacht werden, richtet sich die Reihenfolge nach dem Alter: Der Jüngere wird dem Älteren zuerst vorgestellt.

Aktuell

Meistgelesen