| Wettbewerb

Jetzt für die Preise des Europäischen Jahres 2012 qualifizieren

Der Startschuss für die Preise des Europäischen Jahres 2012 ist gefallen. Bewerben Sie sich jetzt!
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Im Rahmen des "Europäischen Jahres 2012 für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen" verleiht die Europäische Kommission eine Vielzahl an Preisen. Gesucht sind Organisationen oder Einzelpersonen, die das aktive Altern fördern. Der Wettbewerb läuft bis zum 1. September.

Vergeben werden die Auszeichnungen in sechs Kategorien. Teilnahmeberechtigt sind alle Bürger der EU-Mitgliedsstaaten, Norwegens, Islands und Liechtensteins. Die Finalisten werden im November zur Preisverleihung nach Brüssel eingeladen. Mit den Preisen des Europäischen Jahres 2012 der Europäischen Kommission werden letztlich Initiativen geehrt, die das aktive Altern und die Solidarität zwischen den Generationen auf besondere Weise fördern.

Preise im Überblick

  • "Arbeitsplätze für jedes Alter": Dieser Preis würdigt die besten Initiativen von Arbeitgebern, Gewerkschaften und gemeinnützigen Organisationen zur Förderung besserer Arbeitsbedingungen für ältere Arbeitnehmer.

  • "Für altersgerechte Umgebungen": Diese Auszeichnung erkennt herausragende Initiativen regionaler oder lokaler Behörden zur Schaffung eines integrativen und zugänglichen lokalen Umfelds an, das das aktive Altern erleichtert und sich positiv auf die Gesundheit und die Lebensqualität aller Generationen auswirkt. 

  • "Social Entrepreneurs": Die erfolgreichsten Initiativen von Social Enterpreneurs zur Förderung des aktiven Alterns und die Solidarität zwischen den Generationen werden in dieser Kategorie prämiert.

  • "Berichterstattung über das Altern und die Beziehungen zwischen den Generationen": Journalisten, die mit ihrer Arbeit einen bedeutsamen Beitrag zu einem besseren Verständnis der Herausforderungen einer alternden Gesellschaft und möglicher Lösungsansätze geleistet und damit die öffentliche Debatte und eine bessere Politikgestaltung gefördert haben, werden im Rahmen dieses Preises geehrt.

  • "Der Lebensgeschichten-Wettbewerb": Hierbei werden die Lebensgeschichten älterer Menschen gewürdigt. Mitglieder der jüngeren Generation sind eingeladen, die Geschichte einer älteren Person (eines Familienmitglieds, eines Nachbarn, eines Freundes usw.) zu erzählen, um den nennenswerten Beitrag zu präsentieren, den der "aktive Alternde" für die Familie, die Gesellschaft oder bei der Arbeit leistet.

  • "Generations@school-Wettbewerb": Dieser Wettbewerb, der im März 2012 ausgerufen wurde, lädt alle europäischen Schulen dazu ein, die Türen ihrer Klassenräume für ältere Menschen zu öffnen. Kinder und ältere Menschen haben die Gelegenheit, gemeinsam darüber nachzudenken, was sie voneinander lernen und wie sie gemeinsam für eine bessere Zukunft arbeiten können. Die teilnehmenden Schulen können bis zum 30. Juni Fotos auf eine speziell eingerichtete Webseite hochladen. Die kreativsten generationsübergreifenden Projekte werden ausgezeichnet.

Mehr Informationen zu den Preisen und Teilnahmemodalitäten finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Wettbewerb, Europäische Kommission, Diversity, Ältere Arbeitnehmer, Solidarität

Aktuell

Meistgelesen