| Personalszene

In Deutschland arbeiten mehr Interimmanager als bisher gedacht

Mit einem eigens entwickelten anonymen Analyseverfahren versucht der Arbeitskreis Interim Management (AIMP) Licht ins statistische Dunkel über Interimmanager zu bringen. Das Ergebnis überrascht: Im deutschsprachigen Raum dürfte die Zahl der Interim Professionals 20.000 erreichen, wenn nicht übersteigen.

Seit Herbst 2011 gleichen die AIMP organisierten Provider für Interimmanagement mithilfe eines externen Dienstleisters regelmäßig bestimmte Merkmale ihrer Pools ab. Dabei werden Doppelzählungen innerhalb der Pools der AIMP-Mitglieder ausgeschlossen. So soll erstmals eine verlässlichere Hochrechnung darüber entstehen, wie viele Interimmanager mit Wohnsitz in Deutschland wirklich aktiv sind.

Mit fast 11.000 Interim Managern allein in den Pools der AIMP-Mitglieder dürfte die Gesamtzahl deutlich höher liegen als bisher angenommen. Andere Branchenakteure vermuteten deutschlandweit lediglich 5.000 bis 8.000 aktive Manager.

 

Bindung an einen Provider ist exklusiver als gedacht

"Allein die Pools der acht im AIMP organisierten Provider umfassen rund 10.700 Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die als Interimmanager arbeiten", so Dr. Harald Schönfeld, Stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer der Butterflymanager GmbH.

Dabei legte die Analyse einen hohen Grad an Exklusivität offen: Fast 6.000 Interimmanager sind lediglich bei einem der AIMP-Provider registriert. "Von dieser engen Bindung an einen bevorzugten AIMP-Provider waren wir selbst überrascht. Da einige relevante Provider nicht im Arbeitskreis mitmachen und wir bei diesen von einer ähnlich hohen Exklusivität ausgehen, dürfte die Gesamtzahl der deutschen Interim Manager noch ein ganzes Stück höher liegen", so Schönfeld.

Aktuell

Meistgelesen