Human DGFP Future Workforce Planning Summit

Der zunehmende Fachkräftemangel und knappe Personaldecken führen dazu, dass die Bedeutung der strategischen Personalplanung als HR-Steuerungsinstrument zunimmt. Beim "Future Workforce Planning Summit" am 4. Dezember 2019 in Frankfurt am Main geben Vorstände und Experten Einblicke in ihre Unternehmenspraxis.

Warum ist strategische Personalplanung (SPP) heute so wichtig? Weshalb sollten Unternehmen dabei nicht auf Analytics verzichten? Wo lauern Fehler und wie lassen sich diese vermeiden? Antworten auf diese Fragen liefern Vertreter von Adidas, Continental, Deutsche Bahn, Deutsche Post DHL, SAP, Siemens und weiteren Unternehmen beim "Future Workforce Planning Summit".

"Future Workforce Planning Summit" mit 18 hochkarätigen Referenten

Die Referenten – 18 Vorstände und Experten aus den genannten und weiteren Unternehmen – erläutern, wie sie ihre "Future Workforce" aktiv gestalten und wie sie mithilfe von Analyseverfahren zu einer strategischen Personalplanung kommen. In Workshops wird vermittelt, wo der Mehrwert für Unternehmen liegt, wie mögliche Hürden am besten gemeistert werden und wie der Prozess der strategischen Personalplanung im Detail aussehen kann.

Auszüge aus dem Programm

Bei einem Fireside Chat zum Thema "So bringt man SPP pragmatisch auf die Straße"  unter der Moderation von Professor Jochen Menges vom Lehrstuhl für HRM und Leadership an der Universität Zürich gewähren Carmen-Maja Rex, Head of Global HR Strategy & Transformation bei Siemens, und Aki Ben-Ezra, Senior Director HR Strategy & Diversity bei Adidas, einen Blick hinter die Kulissen ihrer Unternehmen.

In einer Podiumsdiskussion unter Moderation von Benedikt von Kettler, Managing Partner bei Human HMN, erläutern Dr. Ghomas Ogilvie, Vorstand Personal & Corporate Incubations und Arbeitsdirektor bei der Deutsche Post DHL Group, und Dr. Ariane Reinhart, Personalvorstand und Arbeitsdirektorin bei Continental, weshalb "Keine Digitalisierung ohne strategische Personalplanung" stattfinden kann.

In einer weiteren Podiumsdiskussion, moderiert von Personalmagazin-Herausgeber Reiner Straub, machen vier Top-Manager deutlich, warum strategische Personalplanung auf ihrer Agenda ist: Dr. Charlotte Beissel, Leiterin Personal der Stadtwerke Düsseldorf, Dietmar Eidens, Chief HR Officer von Merck, Dr. Jens von Lackum, stellvertretender Vorstandsvorsitzender bei Aesculap, und Angelique Renkhoff-Mücke, Vorstandsvorsitzende von Warema Renkhoff.

Get-together mit Abendessen am Vorabend

Der " Future Workforce Planning Summit", veranstaltet von der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) und dem Beratungsunternehmen Human HMN GmbH, findet am 4. Dezember 2019 in der Frankfurt School of Finance and Management in Frankfurt am Main statt. Am Vorabend besteht die Möglichkeit, sich bei einem gemeinsamen Abendessen kennenzulernen und erste Themen zu diskutieren.

Schlagworte zum Thema:  Personalmanagement, Digitalisierung