Work Force Management, HR-Management, Kommunikationszwang: Was die HR-Welt diese Woche bewegt, erfahren Sie hier. Bild: Haufe Online Redaktion

Die Online-Redaktion Personal sammelt für Sie jede Woche Fundstücke aus dem Web. Heute unter anderem: Wie Workforce Management funktioniert, welche Fähigkeiten Personaler künftig brauchen und warum es unsinnig ist, die Mitarbeiter zu Selbstdarstellern erziehen zu wollen.  

Personalplanung: Wie ein gut organisiertes Workforce Management bei der langfristigen Strategieplanung helfen kann

Ausblick: Welche Fähigkeiten und Kompetenzen die HR-Manager der Zukunft brauchen

Unternehmenskultur: Warum Unternehmen an der "Zwangs-Extrovertisierung" der Introvertierten arbeiten und wo dabei der Denkfehler liegt

Innovationsmanagement: Wie Arbeitgeber einen innovationsfördernden Start-up-Geist in der Belegschaft etablieren

Personalmarketing I: Fünf Tipps für "smartes" Employer Branding in Stellenanzeigen

Personalmarketing II: Warum das Arbeitgeberbewertungsportal "Kununu" in jüngster Zeit mit etwas zweifelhaften E-Mails auf Stimmenfang geht

Interview mit Clayton Christensen: Was eine "Disruptive Innovation" ausmacht und warum das Konzept oft missverstanden wird

Digitalisierung I: Wie der Sportbekleidungshersteller "Nike" die "Digitale Transformation" angeht

Digitalisierung II: Wie Querdenken dabei helfen kann, Arbeitsweisen und Business-Modelle zukunftsorientiert auszurichten

Digitalisierung III: Warum es bei der Weichenstellungen für den digitalen Arbeitsplatz noch hapert

Leadership: Digitalexperte Harald Schirmer über "Digital Leadership" und "Social Collaboration"

Best Practice: Zwei Beispiele für familienfreundliche Kinderbetreuungs-Konzepte in Unternehmen

Recruiting I: Warum "Google Cloud Jobs API" in diesem Jahr zur frohen Botschaft für HR werden könnte

Recruiting II: Wie sich Stellenanzeigen mithilfe des Targeting-Konzepts personalisieren lassen

Recruiting III: Mit welche bizarren Jobtiteln Arbeitgeber um die Gunst der Bewerber buhlen

Meinung: Warum es im Mittelstand wenig Top-Arbeitgeber gibt

Schlagworte zum Thema:  Personalentwicklung, Unternehmenskultur, Employer Branding, Digitalisierung, Innovation