10.10.2016 | "HR Innovation Roadshow"

Start-ups auf Deutschlandtour

In der Bilderserie stellen wir - in aller Kürze - die Konzepte der teilnehmenden Start-up-Unternehmen vor.
Bild: Haufe Online Redaktion

Im Rahmen der "HR Innovation Roadshow" präsentieren Start-up-Unternehmen aus dem Personalbereich in ganz Deutschland ihre Konzepte. Die Veranstaltungsreihe soll den Dialog zwischen den Etablierten und den "jungen Wilden" fördern. Wir waren in Frankfurt dabei.

Informell war die Begrüßung zur "HR Innovation Roadshow" allemal und darum stilgerecht. Gastgeber und Moderator Jess Koch, der die Veranstaltungsreihe als "Start-up-Beauftragter" der DGFP mitorganisiert, ließ es sich nicht nehmen, jeden Gast persönlich willkommen zu heißen. Alle Besucher, die sich zahlreich in den "Design-Offices" im Frankfurter Westend eingefunden hatten, wurden noch im Foyer mit den obligatorischen Namensschildern ausgestattet. Der Vorname reiche allerdings völlig aus, betonte Koch — alles im Zeichen der Start-up-Kultur also.

Innovation im Vier-Minutentakt

So erfrischend wie die Begrüßung und die zahlreichen Gespräche mit Gästen, Gründern und Gastgebern war letztlich das gesamte Veranstaltungskonzept: Zunächst eine unterhaltsame Einführung durch Jess Koch und Dr. Simon Werther von der HR-Sektion des Bundesverbands Deutscher Start-ups e. V., dann Innovation im Vier-Minutentakt. In prägnanten Kurzvorträgen, sogenannten "Pitches", stellten die teilnehmenden Start-ups dabei ihre Produkte, Konzepte und Lösungen vor. Zu den einzelnen Präsentationen konnte das Publikum anschließend je zwei Fragen stellen — alles Weitere konnte während mehrerer "Netzwerkpausen" im Gespräch mit den Gründern erörtert werden.

Vielfalt in der Start-up-Branche

Die interessante Auswahl an teilnehmenden Unternehmen illustrierte eindrücklich den Facettenreichtum der Branche. So waren eben nicht nur Unternehmen aus dem Bereich Recruiting vertreten, die wohl eine Mehrheit unter den HR-Start-ups stellen dürften. Mit dabei waren ebenso Lösungen für Weiterbildungsevaluationen und Transferbefragungen, Anbieter von E-Learning-Programmen und Feedback-Tools sowie Konzepte für begleitetes Lernen, People Analytics und das betriebliche Gesundheitsmanagement.

Ein Forum für den Austausch

Mit der Darstellung der vielfältigen Produktpalette kann die "HR Innovations Roadshow" als aufschlussreiche Informationsveranstaltung gelten — auch für HRler ohne konkrete Investitionsabsicht: Das Eventformat bietet Personalern eine Möglichkeit, neue Ideen zu sammeln und alte Konzepte zu überdenken. Hierin liegt letztlich der Anspruch der Initiatoren: Sie wollen informieren und ein Forum für den Austausch zwischen den Etablierten und den "jungen Wilden" schaffen. Das ist ihnen gelungen. 

Hinweis: Die "HR Innovation Roadshow" setzt ihre Tour bis ins nächste Jahr hinein fort. Die nächsten Stationen sind am 11. Oktober in Köln und am 25. Oktober in Stuttgart. Weitere Termine und Veranstaltungsorte finden Sie auf www.hr-roadshow.de

Hier geht's zur Bilderserie "HR Innovation Roadshow"

Schlagworte zum Thema:  Startup, Innovation, Event, Trends im Recruiting, Human Resources (HR)

Aktuell

Meistgelesen