08.06.2016 | HR Innovation Award

Wettbewerb für innovative Personallösungen geht an den Start

Innovationen im HR-Bereich sichtbar machen - das will der HR Innovation Award.
Bild: Haufe Online Redaktion

Auf der Messe Zukunft Personal wird im Oktober erstmals der „HR Innovation Award“ verliehen. Ab sofort und noch bis 20. September können sich Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Personalarbeit bewerben.

Mit der digitalen Transformation steht das Human Resource Management vor großen Veränderungen – etwa in Bezug auf die Unternehmenskultur und flexible Arbeitszeitgestaltung. Es gibt bereits viele innovative Produkte und Dienstleistungen, die Arbeitgeber bei diesen Herausforderungen unterstützen, Tendenz steigend. Doch bislang benötigen derartige Innovationen noch relativ lange, bis sie bekannt sind und flächendeckend in der Unternehmenspraxis zum Einsatz kommen.

HR Innovation Award soll Sichtbarkeit von Innovationen im Personalbereich erhöhen

„Vor diesem Hintergrund haben wir den HR Innovation Award ins Leben gerufen. Diese neue Auszeichnung wird zusätzliche Sichtbarkeit für innovative Produkte und Services der Anbieter schaffen und gleichzeitig weitere Transparenz über die Zukunft der Arbeitswelt im Hinblick auf das Personalmanagement erzeugen“, meint Ralf Hocke, Geschäftsführer von Spring Messe Management, der Veranstalter der Zukunft Personal. „Wir möchten damit auch Anreize bieten, noch mehr Innovationen für Personalthemen auf den Markt zu bringen.“

Verleihung des HR Innovation Award bildet Auftakt zur Zukunft Personal

Die Preisträger der Kategorien „Soft- und Hardware“, „Dienstleistung und Recruiting“, „Weiterbildung und E-Learning“ sowie der Sonderkategorie „Start-up“ bekommen auf der Zukunft Personal in Köln eine prominente Bühne: Die Sieger werden auf der offiziellen Eröffnungsveranstaltung am ersten Messetag, am 18. Oktober 2016, in der Keynote-Arena bekannt gegeben.

Innovationskraft der Lösungen steht im Mittelpunkt

Gefragt sind Lösungen, die eine wirkliche Neu- oder signifikante Weiterentwicklung bisheriger Angebote darstellen. Wichtigstes Kriterium für die Bewertung ist der Fortschritt der eingereichten Neuentwicklung im Vergleich zum aktuellen Stand des Marktes – etwa in technologischer Hinsicht. Neben der Innovationskraft, Kreativität und dem Alleinstellungsmerkmal der Produkte oder Dienstleistungen sind auch Marktreife, Implementierungszeit, Preis- Leistungsverhältnis und die wissenschaftliche Fundierung ausschlaggebend, um in dem neuen Wettbewerb zu punkten.

Mehrstufiger Bewertungsprozess und hochkarätige Jury

Eine hochkarätige Jury von dreizehn Mitgliedern aus Wissenschaftlern, Journalisten, Personalverantwortlichen und Verbandsvertretern nimmt die Bewertung vor. Auch das Personalmagazin ist mit Herausgeber Reiner Straub in der Jury vertreten. Die Jury ermittelt die Sieger in einem mehrstufigen Bewertungsprozess und einer abschließenden gemeinsamen Sitzung Ende September.

Weitere Informationen und Bewerbung

Der Award steht Ausstellern und Nicht-Ausstellern der Zukunft Personal offen. Die Bewerbungsunterlagen sind ab sofort unter www.hr-innovationaward.de verfügbar. Bewerbungsschluss ist der 20. September 2016.

 

Schlagworte zum Thema:  Innovation, Wettbewerb

Aktuell

Meistgelesen