| Personalszene

Gehaltsbudgets sollen um drei Prozent steigen

Zuversichtlich blicken Personalverantwortliche auf das nächste Jahr: Sie erwarten Gehaltssteigerungen um bis zu drei Prozent.

Personalleiter erwarten für 2011 Gehaltssteigerungen in Höhe von drei Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Compensation-Online Services GmbH. Insgesamt wurden 304 Personalverantwortliche aus unterschiedlichen Branchen nach den geplanten Gehaltsbudgets für das kommende Jahr befragt. Bei Fachkräften rechnen die Befragten demnach mit 2,9 Prozent mehr Gehalt, bei außertariflichen und leitenden Mitarbeitern mit drei Prozent.

„Diese deutliche Erhöhung der Gehälter zeigt die Zuversicht der Unternehmen", kommentiert Dr. Friedrich A. Fratschner, Geschäftsführer der Compensation-Online Services GmbH das Umfrageergebnis. In ihrem gemeinsamen Herbstgutachten prognostizieren die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute für das kommende Jahr ein Wachstum von nur zwei Prozent. Die Bundesregierung geht von 1,8 Prozent aus.

Mitarbeiter in größeren Unternehmen profitieren dabei stärker von Gehaltssteigerungen als Beschäftigte in kleineren Betrieben: In Unternehmen mit 201 bis 500 Mitarbeitern werden die Gehaltsbudgets demnach um 2,6 Prozent steigen, in Betrieben mit über 5.000 Beschäftigten sind es 3,3 Prozent.

Der Blick auf die Branchen zeigt, dass besonders die Dienstleistungsbranche vom Aufschwung profitiert: Denn neben der Pharma- und Chemiebranche sind es vor allem Beratungsunternehmen und Firmen aus den Bereichen Werbung und Medien, bei denen die Gehaltsbudgets sogar um mehr als drei Prozent steigen werden. Dagegen rechnen Unternehmen aus dem Metall- und Maschinenbau mit Gehaltserhöhungen von 2,7 Prozent (bei Fachkräften) bis 3 Prozent (bei außertariflichen und leitenden Mitarbeitern).

Aktuell

Meistgelesen