23.02.2016 | New Work

Filmprojekt: Weiter geht's auf Augenhöhe

Die Initiatoren (v.l.n.r.): Philipp Hansen, Silke Luinstra, Sven Franke, Daniel Trebien
Bild: Augenhöhewege

Am vierten März hat der Film "Augenhöhewege" in zehn Städten Premiere. Das Crowdfunding-Projekt ist die Fortsetzung des Films "Augenhöhe" und zeigt, wie "New Work" in der Praxis umgesetzt wird.

Mitsprache, Transparenz und Eigenverantwortung sind die Grundpfeiler einer demokratischen Unternehmenskultur - und eine Möglichkeit, die Idee von "New Work", die der Sozialphilosoph Frithjof Bergmann in den achtziger Jahren entwickelte, in der Praxis zu leben.

Demokratische Unternehmen: Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Mit ihrem neuen Film "Augenhöhewege" und den damit verbundenen Dialogveranstaltungen wollen die Macher Philipp Hansen, Silke Luinstra, Sven Franke und Daniel Trebien weiter für eine solche Arbeitskultur "auf Augenhöhe" werben. Der Film soll Unternehmen Mut machen, sich auf den Weg zu New Work zu begeben. Premiere von "Augenhöhewege" ist am 4. März in zehn  Städten gleichzeitig. Mit dabei sind Hamburg, Berlin, Eisenach, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Karlsruhe, Nürnberg, Zürich und Wien.  Im Anschluss wird gefeiert und diskutiert. Außerdem finden wieder zahlreiche Dialogveranstaltungen statt.  

Projekt hat auch international Zuspruch

Die Idee der Initiatoren, Film und Dialog zu verknüpfen, hat offenbar einen Nerv getroffen. Zum ersten Film „Augenhöhe“ gab es über 220 Dialogveranstaltungen in mittlerweile sieben Ländern. Thema der Diskussion: Ist es möglich auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten? Der Film zeigt anhand konkreter Beispiele: Es ist möglich. Unabhängig von der Branche oder Unternehmensgröße wurden sechs Unternehmen vorgestellt, die eine moderne Unternehmenskultur leben, in der es nicht mehr um Hierarchie und Kontrolle geht, sondern um Vertrauen und Verantwortung jedes einzelnen Mitarbeiters. Selbstbestimmung, Partizipation und Potentialentfaltung sind die Stichworte. Zu Wort kommen im Film Führungskräfte sowie Mitarbeiter und geben diesen Unternehmen, die menschlich und ökonomisch erfolgreich sind, ein Gesicht.

Mitarbeiter führen Unternehmen – eine Herausforderung

Wieder als Crowdfundingprojekt gestartet, greift der neue Film "Augenhöhewege" das Thema nochmals auf. Der Austausch mit anderen zu den Fragestellungen zu einer neuen, modernen, vielleicht menschlicheren Arbeitswelt hat viele Menschen mobilisiert, aber auch Fragen aufgeworfen. Im Nachfolgeprojekt zeigen die Macher deshalb, auf welche Weise Unternehmen eine neue Arbeitskultur gestaltet haben, welche Hindernisse sie dabei überwinden mussten und vor welchen weiteren Herausforderungen sie noch stehen. Mit dabei sind wieder die bekannten Unternehmen aus dem ersten Film, aber auch neue Beispiele. Darunter auch Haufe-umantis, das zu den Vorreitern einer demokratischen Unternehmensstruktur gehört. Welche Erfahrungen Haufe-umantis damit macht, sehen Sie nicht nur im Film Augenhöhewege, sondern können Sie auch auf dem Blog "Mitarbeiter führen Unternehmen" verfolgen.

 

Mehr zum Projekt "Augenhöhe" und "Augenhöhewege" und Informationen zu allen Veranstaltungen rund um den Film finden Sie unter www.augenhoehe-film.de.

Über den ersten Film "Augenhöhe" und seine Initiatioren hat das Personalmagazin in Ausgabe 3/2015 berichtet.  Die Personalmagazin-App können Sie hier herunterladen.

 

Mehr zum Thema New Work und Unternehmensdemokratie:

Schlagworte zum Thema:  Crowdfunding, New Work, Demokratische Unternehmen, Unternehmenskultur

Aktuell

Meistgelesen