15.09.2011 | Personalszene

Die Gewinner des HR Young Talent Awards stehen fest

Zum vierten Mal wurden vier Studenten mit dem HR Young Talent Award ausgezeichnet. Sie zeigten die besten Leistungen von insgesamt 20 Kandidaten, die sich am 12. und 13. September 2011 einem umfassenden Assessment stellten.

Jennifer Kiefer (Hochschule Pforzheim), Stephanie Merz (Hochschule Fresenius), Bettina Oldemeyer (Universität Halle-Wittenberg) und Ursula Riegler (PEF Wien) sind die Gewinnerinnen des diesjährigen HR Young Talent Awards. Sie zeichneten sich insbesondere durch ihre innovativen Ansätze und praxisgerechte Lösungen aus. Die Preisträgerinnen gehören zu den insgesamt 20 Finalisten des Nachwuchspreises, die sich für die Teilnahme mit ihren Studien- oder Abschlussarbeiten beworben hatten und zum zweitägigen Finale nach Düsseldorf eingeladen worden waren.

 

Ziel: Förderung junger Talente aus dem Personalwesen

Der HR Young Talent Award verfolgt das Ziel, junge Talente aus dem Personalwesen zu fördern und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Zuge der Initiative Neue Qualität der Arbeit unterstützt. Der Nachwuchspreis soll der jungen Generation einen Anreiz  geben , ein fortschrittliches und mitarbeiterorientiertes Personalmanagement zu entwickeln und zu implementieren. Das ist der grundlegende Appell des HR Young Talent Awards, der von der HR-Managementberatung  Dr. Geke & Associates ins Leben gerufen wurde und seit 2008 jährlich ausgeschrieben wird. Die diesjährigen Unterstützer sind Gothaer,  Haniel,  Nestlé,  die  Hochschule  Pforzheim und  Veda sowie die Zeitschrift Personalmagazin.

 

Wesentliche Problemfelder erkannt - Businessorientierung ausbaubar

Die Jury würdigte die Initiative der Teilnehmer und die Leistungen des HR-Nachwuchses. Elke  Dotzauer, HR Group Managerin bei Nestlé Deutschland, stellte fest: „Die Finalisten haben in ihren Präsentationen die wesentlichen Problemfelder identifiziert und dementsprechend Maßnahmen abgeleitet. Darüber hinaus haben sie die Bedeutung des Themas Kommunikation im Veränderungsprozess erkannt und hervorgehoben.“ Aber die Jurymitglieder hatten auch noch einige Anregungen zur Optimierung parat. Thomas  Barann, Leiter Personal bei Gothaer,  empfahl den Nachwuchs-Personalern eine stärkere „Buisiness-Orientierung“ und ermutigte sie, ein größeres Verständnis für das operativen Geschäft und die Unternehmensstrategie  zu entwickeln. Dr. Michael Geke, Initiator des Awards, ergänzte: „Wir haben zwei spannende Workshop-Tage mit fantastischen Teilnehmern und sehr qualifizierten Finalisten erlebt. Ich freue mich sehr, dass dieser Award gemeinsam mit unseren Partnern zu einem so qualitativ hochwertigen Wettbewerb für HR-Studenten geworden ist.“

Die Ehrung  der Gewinner und die Überreichung des Awards erfolgen am 20. September 2011 auf der  Business Excellence Conference von Dr. Geke & Associates, die in diesem Jahr im Hyatt Regency Hotel in Düsseldorf stattfindet.

Aktuell

Meistgelesen