| Deutscher Bildungspreis

Deutschlands Unternehmen mit dem besten Talentmanagement gesucht

Bild: Tüv Süd Akademie

Erstmalig wird unter Deutschlands Unternehmen der Wettbewerb um das beste betriebliche Bildungs- und Talentmanagement ausgerufen. Initiiert wurde der Deutsche Bildungspreis von EuPD Research und der TÜV SÜD Akademie. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Angesichts des demografischen Wandels und den drohenden Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, die Potenziale jedes einzelnen Mitarbeiters zuverlässig zu entdecken, lebensphasenübergreifend zu fördern und effektiv zu nutzen. Nur mit einer ganzheitlichen Betrachtung von Lernen und Qualifizieren wird es gelingen, Menschen besser und länger in ein befriedigendes, erfolgreiches und produktives Arbeitsleben zu integrieren und damit nicht nur die Arbeitsleistung zu optimieren, sondern auch ihr Wohlergehen zu fördern.

Der Deutsche Bildungspreis soll dafür sensibilisieren und statt häufig gehörter Lippenbekenntnisse umfangreiche Praxiserfahrungen und vorbildliche Lösungen für die Weiterbildung der Mitarbeiter an die Öffentlichkeit bringen. Die Preisträger werden im Frühjahr 2013 bekannt gegeben und feierlich ausgezeichnet.

Qualitätsmodell als Basis
Dem Deutschen Bildungspreis liegt ein wissenschaftlich evaluiertes und praxisgeprüftes Qualitätsmodell für betriebliches Bildungs- und Talentmanagement zugrunde. Es wurde in Zusammenarbeit mit Personal- und Bildungsexperten aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen sowie Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen entwickelt.

In einem ganzheitlich orientierten Bildungsmanagement werden Lehr- und Lernprozesse zentral und über alle Arbeitsplatzprofile und Mitarbeitergruppen hinweg strukturiert initiiert, geplant, durchgeführt, bewertet und angepasst. Nachhaltige strategische Vorgaben geben dabei den Rahmen für die Struktur des Bildungsmanagements. Eine systematische Bildungsbedarfsanalyse, effektives Controlling und ein starker Fokus auf Transfer und Praxisbezug ermöglichen eine optimale Bereitstellung von Bildungsmaßnahmen.

Kategorien und Bewertungskriterien
Vergeben wird der Preis in fünf Kategorien:
1. Große Unternehmen aus Gewerbe & Produktion ab 500 Mitarbeitern
2. Kleine und mittelständische Unternehmen aus Gewerbe & Produktion bis 500 Mitarbeitern
3. Große Unternehmen im Bereich Dienstleistung ab 500 Mitarbeitern
4. Kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich Dienstleistung bis 500 Mitarbeiter
5. Innovationspreis

Bewerbungsablauf und Jury
Interessenten können ab sofort online einen 20-seitigen Qualifizierungsbogen ausfüllen. Ein neunköpfiger Expertenbeirat begutachtet und bewertet alle eingehenden Bewerbungen und wählt in den fünf Preiskategorien jeweils die Top 3 für die Finalrunde aus. Alle 15 Finalisten erhalten ein kostenloses Audit Bildungs- und Talentmanagement. Nach den durchgeführten Audits entscheidet der Beirat über die Vergabe der Preise.

Die Expertenbeirat setzt sich zusammen aus:

  • Dr. Sascha Armutat, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.

  • Prof. Dr. Michael Gessler, Universität Bremen

  • Thomas Gruber, DEQA-VET, Bundesinstitut für Berufsbildung

  • Wilfried Horn, ehemaliger Director HR bei McDonald‘s Deutschland Inc

  • Prof. Dr. Ulrich Müller, Institut für Bildungsmanagement, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

  • Dr. Astrid Nelke, Deutscher Mittelstands-Bund

  • Kirsten Rudolph, Paritätischer Gesamtverband

  • André Schleiter, Wissenschaftlicher Beirat im DDN (Das Demographie Netzwerk)

  • Prof. Dr. Marc Solga, Universität Bochum

Mehr Informationen unter www.deutscher-bildungspreis.com

Schlagworte zum Thema:  Wettbewerb, Personalentwicklung, Weiterbildung, Talent Management

Aktuell

Meistgelesen