| Personalszene

Caiña-Andree wechselt als Personalvorstand zur BMW Group

Der Autohersteller BMW richtet seine Vorstandsstrukturen neu aus: Auch der aktuelle Personalvorstand Harald Krüger ist betroffen. Ab 1. Juli wird die gebürtige Spanierin Milagros Caiña-Andree die Leitung des Ressorts "Personal und Sozialwesen" und die Funktion der Arbeitsdirektorin übernehmen.

Caiña-Andree ist bislang Leiterin Personal im Ressort Transport und Logistik des Deutsche Bahn-Konzerns und Vorstand Human Resources der Schenker AG. Vor ihrem Wechsel zur Deutschen Bahn im Jahr 2006 war die 49-Jährige für den Verkehrsgüterkonzern Vossloh tätig. Zusammen mit zwei weiblichen Vorständen, die im Mai ihre Jobs starten, wird Milagros Caiña-Andree die zehnte Frau in einem Vorstand der 30 Dax-Konzerne.

"Wir freuen uns, mit Frau Caiña-Andree eine Persönlichkeit für die BMW Group gewonnen zu haben, die im Laufe ihrer Karriere bereits in verschiedenen Unternehmen und Aufgabenbereichen sehr erfolgreich tätig war. Ihre umfangreiche Kompetenz im operativen und strategischen Personal-Management und in der Personal-Führung wird Frau Caiña-Andree nun in die BMW Group einbringen", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrates der BMW AG, Joachim Milberg.

Der bisherige Personalchef Harald Krüger bleibt bis 30. Juni im BMW-Vorstand für das Personalressort verantwortlich. Zusätzlich wird er künftig das neu geschaffene Vorstandsressort für MINI, Rolls-Royce und Motorrad übernehmen. Das umfasst die jeweiligen Produktlinien, das Marketing und den Vertrieb. Darüber hinaus wird er auch für den Ausbau des Aftersales-Geschäftes der BMW Group zuständig sein.

Aktuell

Meistgelesen