11.03.2014 | Auszeichnung

BPM lobt Personalmanagement-Award zu "New Work" aus

BPM-Vorstand Joachim Sauer wird in der Award-Jury mitwirken.
Bild: bildwerk.lange.de

Beim jährlichen Personalmanagementkongress des Bundesverbands der Personalmanager (BPM) wird auch 2014 wieder ein Award verliehen. Dieses Mal liegt der Schwerpunkt auf dem Thema "New Work". Einreichungen sind ab sofort möglich.

Zum vierten Mal soll ein Projekt mit dem Personalmanagement-Award ausgezeichnet werden. Der inhaltliche Fokus lag in den vergangenen drei Jahren im Bereich Demografiemanagement (2011), Diversity (2012) und Fachkräftesicherung (2013). Dieses Jahr wird sich alles um das neue Arbeiten drehen.

Best Practice im HR-Bereich wird ausgezeichnet

Ziel des Awards ist es laut dem Verband, besonders relevante Themen des modernen Personalmanagements auf die politische Agenda zu setzen sowie die Professionalisierung des Berufsstandes zu fördern. Auf diese Weise sollen Best Practice-Beispiele als Leuchttürme für den Berufsstand herausgestellt werden.

Neues Arbeiten in verschiedensten Formen

Mit dem Thema „New Work“ können nun Personalmanager Konzepte einreichen, die laut BPM "ganz unterschiedliche Aspekte neuen Arbeitens berühren". So könne es in den Projekten beispielsweise darum gehen, neue Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln, konsensuale Führungsmodelle zu erproben oder Mitarbeitern Freiräume für soziale oder kreative Projekte zu schaffen. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Projekte bereits umgesetzt sind. Herausragende Arbeiten und Projekte werden den Mitgliedern im Anschluss als Ideenpool zur Verfügung gestellt.

Die Jury besteht einerseits aus Mitgliedern des BPM-Gesamtvorstands und andererseits aus Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien, die sich mit dem Thema "New Work" in ihrer Arbeit auseinandersetzen.

Schlagworte zum Thema:  Personalmanagement, Award

Aktuell

Meistgelesen