| Personalszene

Börse Stuttgart verkleinert Holding-Geschäftsführung

Die Boerse Stuttgart Holding GmbH konzentriert ihre Kräfte und verkleinert ihre Geschäftsführung auf drei Mitglieder. Künftig werden alle Börsen- und Zentralfunktionen bei Christoph Lammersdorf, Vorsitzender der Geschäftsführung, gebündelt. Neben seinen bisherigen Verantwortungsbereichen übernimmt er zusätzlich die Bereiche Finanzen, Risiko-Controlling, Recht, Compliance und Personal.

Die Geschäftsführer Konrad Litschel (Finanzen) und Ralf Nachbauer (Verwaltung und Personal) haben ihre Ämter zum 1. August niedergelegt und verlassen das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. In der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart Holding GmbH verbleiben neben Christoph Lammersdorf, Ralph Danielski (Stellvertretender Vorsitzender) sowie Sönke Björn Vetsch.

Neue Aufgabengebiete bekommt auch Sönke Björn Vetsch. Bei ihm werden die operativen Bereiche Organisation, Prozess- und Workflow Management, Infrastruktur, Informationstechnologie und das Konzernprojektoffice konzentriert. Ralph Danielski bleibt für den Bereich Handel, also für QLP-Services und Handelsprodukte, verantwortlich.

Aktuell

Meistgelesen