0

Wolfgang Jäger - Pionier der Digitalisierung

Bilderserie 16.11.2017 Die 40 führenden HR-Köpfe 2017
Wolfgang Jäger - Pionier der Digitalisierung
  • Bild 42 von 44
Zurück zum Artikel

Vor zwanzig Jahren veröffentlichte Professor Dr. Wolfgang Jäger die erste Studie zur Frage, wie das Internet das Recruiting verändert. Es war eine Pionierleistung, die Jägers Gespür für relevante Trends zeigt. Viele andere folgten. Mit seinen Studien zu Karrierewebsites, Jobbörsen, dem IT-Einsatz in HR und dem Personalcontrolling baute sich Jäger, der die Personalarbeit beim Otto-Versand in Hamburg gelernt hatte, einen großen Namen auf, der ihm Einladungen zu Branchenkongressen und Firmenvorträgen einbrachte. Der gelernte Betriebswirt hatte dabei stets auch ein ausgeprägtes Gespür für das Geschäft, das er mit seiner Frau unter der Marke „DJM Consulting“ betreibt: Seine Publikationen und Auftritte überzeugten die HR-Manager und  führten zu lukrativen Beratungsaufträgen. Mit Jobstairs baute er schon früh auch ein „eigenes“ Jobportal auf.
Im Hauptberuf ist Wolfgang Jäger Professor an der Hochschule Rhein-Main für den Studiengang Media Management oder, wie er selbst gerne kolportiert, „Beamter des Bundeslandes Hessen“. Bei den Studierenden ist er sehr beliebt, da er Praxisprojekte bei Unternehmen auftut, die ihnen den Weg in die Praxis bahnen. Dass er mit diesen Projekten indirekt auch sein Renommee mehrt, ist dabei ein willkommener Nebeneffekt. Wolfgang Jäger ist ein Glückfall für die HR-Szene: Die Bedeutung der Informationstechnologie und der Kommunikation für HR hat er früh erkannt und über zwei Jahrzehnte maßgeblich begleitet.


Schlagworte zum Thema:  40 führende Köpfe im Personalwesen