25.06.2012 | HR-Award

Bewerbungsfrist für den "Employability Award 2012" verlängert

Der "Employability Award 2012" wird dieses Jahr auf der Messe "Zukunft Personal" in Köln verliehen.
Bild: Franz Pfluegl

Der "Employability-Award" der Initiative Wege zur Selbst GmbH e.V. geht in die nächste Runde. Kurzentschlossene können sich über einen Aufschub freuen. Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 31. Juli verlängert.

Zum siebten Mal schreibt die Initiative "Wege zur Selbst-GmbH" e.V. den "Employability-Award" aus. Ausgezeichnet werden Ideen und Konzepte, die die Beschäftigungsfähigkeit eines Unternehmens oder der Mitarbeiter nachgewiesen steigern. Das eingereichte Konzept sollte bereits mit Leben erfüllt, sprich im Unternehmen implementiert sein und erste Erfolge zeigen. Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 31. Juli. Verliehen wird der Preis auf der Messe "Zukunft Personal" am 26. September in Köln.

Jury und Bewertungskriterien

Alle Bewerbungen werden von einer hochkarätigen Jury beurteilt. Dieses Jahr mit von der Partie sind der ehemalige Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger, Professor Jutta Rump, FH  Ludwigshafen, Isabell C. Krone, i-Restart und Jan Möllhoff, IKB Leasing GmbH.

Folgende Kriterien sind für die Bewertung wichtig:

  • Theoretische und konzeptionelle Fundierung

  • Innovationsgrad

  • Beitrag zur Unternehmensstrategie

  • Fördert das Konzept die Selbstverantwortung der Mitarbeiter für ihre eigene und unternehmerische Fitness?

  • Verhältnis Nutzen zu Entwicklungs-, Einführungs- und Unterhaltsaufwand

  • Nachhaltigkeit (Laufzeit des Projektes)

  • Reichweite (wer ist vom Projekt betroffen?)

Mehr Informationen unter www.selbst-gmbh.de

Schlagworte zum Thema:  Employability, Beschäftigungsfähigkeit, Wettbewerb, Award

Aktuell

Meistgelesen