20.07.2011 | Personalszene

Arbeitsdirektorin Cornelia E. Hulla verlässt Coca-Cola

Cornelia E. Hulla, Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektorin der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCE AG), hat zum 30. Juni auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen. Eine Nachfolge hat das Getränkeunternehmen noch nicht bekannt geben.

Cornelia E. Hulla war seit 2006 Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektorin bei der CCE AG. In dieser Funktion hat sie zur Transformation des CCE-Geschäfts durch die Integration der ehemals unabhängigen Coca-Cola Konzessionäre beigetragen. Außerdem arbeitete sie an der Gestaltung eines kulturellen Wandels und der Konsolidierung der Infrastruktur in Produktion, Vertrieb und Administration. Weiterer Schwerpunkt war die Entwicklung weiblicher Führungskräfte. Parallel dazu hat Cornelia Hulla die strategische Weiterentwicklung des Bereichs Human Resources gestaltet.

Bevor sie bei CCE eintrat war Hulla im nationalen und internationalen Personalmanagement der Deutschen Bank AG tätig. Nach ihrem Wechsel 2003 übernahm sie zunächst die Position der Human Resources Direktorin für Österreich und Slowenien beim Abfüller Coca-Cola Hellenic Bottling Company.

Aktuell

Meistgelesen