| Personalszene

Arbeit ist deutlich teurer geworden

Im vergangenen Jahr sind die Arbeitskosten in Deutschland so stark gestiegen wie noch nie in diesem Jahrtausend. Im Vergleich zu 2010 wurde der Faktor Arbeit um 3,2 Prozent teurer, geht aus einem Bericht des Statistischen Bundesamts hervor.

Das war der höchste Anstieg seit Einführung des Arbeitskostenindex im Jahr 1997. Grund waren Tarifsteigerungen und Sonderprämien, die vor allem in der Industrie für einen überdurchschnittlichen Anstieg von 4,3 Prozent sorgten. Noch deutlicher als die Brutto-Entgelte (plus 3,0 Prozent) stiegen die Lohnnebenkosten. Hier hätten sich mehr Krankentage und gestiegene Beiträge zu den Sozialversicherungen bemerkbar gemacht, berichteten die Statistiker.

Aktuell

Meistgelesen