09.06.2011 | Personalszene

25.000 Personaler gesucht

Im ersten Quartal 2011 suchten die deutschen Unternehmen fast 25.500 Personalexperten und damit fast 10.000 mehr als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt befindet sich die Berufsgruppe seit zwei Jahren im deutlichen Aufschwung, so das Ergebnis der quartalsweisen Arbeitsmarktanalyse von Personal Total und dem Personalmagazin.

Den größten Anteil am Stellenmarkt für Personaler im ersten Quartal 2011 hatten die Personal- und Zeitarbeitsfirmen, die über 13.500 Stellen zu besetzen hatten. Daneben wurden im Bildungs- und Gesundheitswesen viele Personaler gesucht: Fast 1.300 Stellenanzeigen sind Zeichen für die hohe Nachfrage und eine Steigerung von fast 25 Prozent gegenüber den knapp 1.050 im vierten Quartal 2010. Für die Untersuchung wurden fast 14 Millionen Stellenanzeigen aus 71 Print- und Online-Medien ausgewertet.

 

Aufwärtstrend setzt sich fort

Die branchenübergreifend exakt 25.490 Stellenangebote für Personaler bedeuteten eine Steigerung um fast 500 im Vergleich zum vierten Quartal 2010 (24.995), im Vergleich zum ersten Quartal 2010 (15.476) lag der Zuwachs bei fast 10.000 Ausschreibungen. Seit dem dritten Quartal 2009 steigt die Nachfrage kontinuierlich und legt vor allem seit der zweiten Jahreshälfte 2010 deutlich zu.

 

Rhein-Main-Gebiet ist ein El Dorado für Personaler

Wie bereits im letzten Quartal bleibt die Nachfrage im Postleitzahlengebiet 6 (Rhein-Main-Gebiet) am stärksten, das fast 4.400 Stellengesuche auf sich vereinte. Es folgen die PLZ-Region 4 (Nordrhein-Westfalen) mit über 4.150 Anzeigen und die PLZ-Region 8 (Bayern) mit fast 4.100.

 

Personaler als Indikatoren für guten Gesamtstellenmarkt

"Die starke und weiter steigende Nachfrage nach Personalexperten ist ein gutes Zeichen für den gesamten Arbeitsmarkt. Die Unternehmen bereiten sich auf ihre steigende Nachfrage nach Mitarbeitern in allen Unternehmensbereichen vor", erläutert Armin Betz, Vorstand von Personal Total, die Bedeutung. "Nach der sehr starken zweiten Jahreshälfte 2010 hat sich der Trend zuletzt wieder etwas verlangsamt, aber wir rechnen mit einer weiteren Zunahme."

Hinweis: Dr. Friedrich A. Fratschner, Geschäftsführer der Compensation Online Services GmbH, hat in Ausgabe 04/2011 des Personalmagazins analysiert, auf welchen Karrierewegen Personaler ihr Gehalt steigern können.

Aktuell

Meistgelesen