Nettolohnoptimierung: Übersicht über Vergütungsbestandteile

Kurzbeschreibung

Die Arbeitshilfe zeigt verschiedene Möglichkeiten der Nettolohnoptimierung und die Folgen für die Steuer- und Beitragspflicht auf. Die Tabelle enthält eine beispielhafte, nicht abschließende Aufzählung von Vergütungsbestandteilen. Nicht in der Aufzählung enthalten sind die Voraussetzungen der steuerlichen Anerkennung wie z. B. Änderung des Arbeitsvertrags, Rückfallklauseln oder Tarifvorbehalt und die sozialversicherungsrechtlichen Voraussetzungen bei der Entgeltumwandlung.

Wichtige Hinweise

Die Aufzählung ist in die Vergütungsbestandteile ohne und mit Umwandlungsmöglichkeit sowie die Leistungen im überwiegend betrieblichen Interesse gegliedert. Vergütungsbestandteile ohne Umwandlungsmöglichkeit können nur zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn steuerbegünstigt gewährt werden (Zusätzlichkeitserfordernis).

1. Vergütungsbestandteile mit Zusätzlichkeitserfordernis

Tatbestand Norm Folge
Jobtickets § 3 Nr. 15 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Kindergartenzuschüsse (betragsmäßig unbegrenzt) § 3 Nr. 33 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Überlassung von Diensträdern und E-Bikes, die verkehrsrechtlich als Fahrrad gelten (unter 25 km/h) § 3 Nr. 37 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Übereignung von Datenverarbeitungsgeräten und Zuschüsse zur Internetnutzung zur privaten Nutzung § 40 Abs. 2 Satz 1 Nr. 5 EStG Pauschalierung mit 25 %
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SvEV Beitragsfreiheit
Zuschüsse für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ohne Luftverkehr) § 3 Nr. 15 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Zuschüsse für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte mit anderen Verkehrsmitteln und arbeitnehmereigenem Pkw § 40 Abs. 2 Satz 2 EStG Pauschalierung mit 15 %
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SvEV Beitragsfreiheit
Zuschüsse zur Gesundheitsvorsorge bis 500 EUR § 3 Nr. 34 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Kurzfristige Betreuung von Kindern bis zum 14. Lebensjahr bis 600 EUR und die Beratungsleistungen in diesem Zusammenhang (betragsmäßig unbegrenzt) § 3 Nr. 34a EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Kurzfristige Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen bis 600 EUR und die Beratungsleistungen in diesem Zusammenhang (betragsmäßig unbegrenzt) § 3 Nr. 34a EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit

2. Umwandelbare Vergütungsbestandteile

Tatbestand Norm Folge
44-EUR-Freigrenze pro Monat (Sachbezüge, Warengutscheine) § 8 Abs. 2 Satz 11 EStG Steuerfreiheit
§ 3 Abs. 1 Satz 4 SvEV Beitragsfreiheit
Betriebliche Altersversorgung (BAV) bis 8 % bzw. 4% der BBG in der Rentenversicherung (West) § 3 Nrn. 56, 63, 63a und § 100 Abs. 6 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 9 SvEV Beitragsfreiheit

Erholungsbeihilfen bis jährlich

  • 156 EUR für den Arbeitnehmer
  • 104 EUR für den Ehegatten
  • 52 EUR pro Kind
§ 40 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 EStG Pauschalierung mit 25 %
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SvEV Beitragsfreiheit
Essenszuschuss/Restaurantschecks
Steuervorteil durch Sachbezug = Ansatz mit dem Sachbezugswert
§ 40 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 EStG Pauschalierung mit 25 %
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SvEV Beitragsfreiheit
Dienstwagen und E-Bikes über 25 km/h (mit Kennzeichen- und Versicherungspflicht) § 8 Abs. 2 Sätze 2 ff. EStG Steuer- und Beitragsvorteil durch Sachbezug
§ 3 Abs. 1 Satz 3 SvEV
Vermögensbeteiligung / Mitarbeiterkapitalbeteiligung bis 360 EUR pro Jahr § 3 Nr. 39 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Private Nutzung arbeitgebereigener Datenverarbeitungsgeräte und Software § 3 Nr. 45 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Rabattfreibetrag bis 1.080 EUR pro Jahr
(vom Arbeitgeber hergestellte Waren)
§ 8 Abs. 3 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Werkzeuggeld § 3 Nr. 30 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit
Berufskleidung und (pauschale) Reinigungskosten § 3 Nr. 31 EStG Steuerfreiheit
§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV Beitragsfreiheit

3. Leistungen im eigenbetrieblichen Interesse

Tatbestand Norm Folge
Aufmerksamkeiten R 19.6 LStR, H 19.6 LStH Nicht steuerbar*
Unentgeltliche oder verbilligte Parkplatzgestellung § 3 Nr. 50 EStG;
OFD Frankfurt, Urteil v. 18.3.2003, S 2334 A - 18 - St II 30
Nicht steuerbar*

* Der Begriff des "ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesses" des Arbeitgebers ist nach Verwaltungsauffassung inhaltlich nicht mit einer Gehaltsumwandlung vereinbar. Deshalb sind Entgeltumwandlungen, bei denen der Arbeitnehmer zugunsten von z. B. Aufmerksamkeiten oder Parkplatz- oder Garagengestellung auf Gehalt verzichtet, nicht zulässig. Solche Leistungen im überwiegen eigenbetrieblichen Interesse zählen zu den nicht steuerbaren Zuwendungen, für die weder Lohnsteuer noch Sozialversicherungsbeiträge anfallen. Sie werden auch als betriebliche Sozialleistungen bezeichnet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Personal Office Standard. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Personal Office Standard 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge