Selbstständiger/Arbeitnehme... / Abgrenzung Arbeitnehmer und freier Mitarbeiter

Auswertung der Tabelle

Werden Fragen in der Spalte "Indiz für Selbstständigkeit" überwiegend mit einem "X" gekennzeichnet, spricht dies für eine Selbstständigkeit. Allerdings handelt es sich tatsächlich nur um ein Gesamtbild von Indizien. Nicht alle Antworten werden im Rahmen einer Gesamtbetrachtung gleichermaßen gewichtet. Die Bewertung zeigt also lediglich eine Tendenz auf.

Wichtig
Eine rechtsverbindliche Bewertung erfolgt durch die Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung oder durch eine Einzugsstelle. In Zweifelsfällen sollte ein Statusanfrageverfahren (kostenfrei) beantragt oder eine Rechtsberatung eingeholt werden.
  Indiz für
AN-Tätigkeit
Indiz für
Selbstständig-
keit
A: Beschäftigung von Arbeitnehmern
1. Ist die Beschäftigung von Hilfskräften erlaubt?   X
2. Ist die Bestimmung eines Vertreters erlaubt?   X
3. Haftet der Arbeitnehmer auch für seine Erfüllungsgehilfen?   X
4. Wird eine Anwesenheitskontrolle durchgeführt? X  
5. Wird mindestens ein versicherungspflichtiger Arbeitnehmer oder werden mehrere Arbeitnehmer beschäftigt, deren Arbeitsentgelte insgesamt die Entgeltgrenze für geringfügig entlohnte Beschäftigungen übersteigen?   X
B: Bindung an einen Auftraggeber
1. Werden Aufträge von verschiedenen Auftraggebern durchgeführt?
(Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr)
  X
2. Wiederholen sich zeitlich begrenzte Auftragsverhältnisse mit demselben Auftraggeber regelmäßig? X  
3. Besteht zwischen den verschiedenen Auftraggebern eine Konzernstruktur oder Kooperationsverhältnisse? X  
C: Beschäftigte Arbeitnehmer
1. Werden entsprechende Tätigkeiten beim Auftraggeber auch durch festangestellte Personen durchgeführt? X  
2. Werden entsprechende Tätigkeiten in der Branche des Auftraggebers üblicherweise durch festangestellte Personen erledigt? X  
D: Unternehmerisches Handeln
1. Hat der Auftraggeber Direktionsrechte bzw. ist der Auftragnehmer weisungsgebunden? X  
  a) Ist der Ort der Arbeitsleistung vorgeschrieben[1] (räumliche Eingliederung in den Betrieb)? X  
  b) Ist die Arbeitszeit vorgegeben? X  
  c) Sind arbeitsbegleitende Verhaltensregeln vorgegeben? X  
  d) Gibt es Bestimmung zur Ausübung von Aufsichtsrechten? X  
  e) Erfolgt eine Nachweisführung in Bezug auf die vereinbarte Dienst- oder Werkleistung und die tatsächliche Durchführung?   X
2. Ist der Auftraggeber im Hinblick auf den Auftrag fachlich so überlegen, dass der Auftragnehmer ohne Anleitung des Auftraggebers den Auftrag nicht ausüben kann? X  
3. Handelt es sich beim Auftrag um eine bloße Zielvorgabe?   X
4. Wird der Weg zur Zielerreichung detailliert vom Auftraggeber vorgegeben? X  
5. Werden die notwendigen Handlungen für die Erreichung des wirtschaftlichen Erfolgs ausschließlich vom Werkunternehmer nach eigenen betrieblichen Voraussetzungen bestimmt?   X
6. Tritt der Auftragnehmer als untergeordneter Repräsentant des Auftraggebers auf? X  
7. Tritt der Auftragnehmer im Namen und für Rechnung des Auftraggebers auf? X  
8. Besteht eine vertragliche Verpflichtung, andere zumutbare Tätigkeiten zu verrichten? X  
9. Erfolgt die Abrechnung nach Rechnung ggf. zzgl. USt?   X
10. Lassen die vertraglichen Vereinbarungen die Selbstständigkeit erkennen?   X
11. Wurde ein Gewerbe angemeldet oder eine Genehmigung zur Ausübung eines freien Berufes beantragt?   X
12. Trägt der Auftragnehmer Unternehmerrisiko?   X
13. Erfolgt die Bezahlung nach monatlichen Festbeträgen? X  
14. Erfolgt die Bezahlung nach geleisteten Stunden? X  
15. Erfolgt die Bezahlung nach Ergebnis (z. B. Provision)?   X
16. Erfolgt die Entlohnung ausschließlich als Bezahlung für geleistete Arbeit?   X
17. Kann der Auftragnehzmer die Zahlweise bestimmen (Barzahlung, Stundung, Rabatte, Teilzahlungen usw.)?   X
18. Besteht eine Abhängigkeit von der Marktsituation?   X
19. Bestehen unternehmerische Chancen?   X
20. Wird eigenes Kapital eingesetzt?   X
21. Werden Arbeitsmaterial/Geräte/Werkzeuge vom Auftraggeber gestellt? X  
22. Ersetzt der Auftraggeber entstehende Kosten vollumfänglich und pauschal? X  
23. Wird die Dienst- oder Werkleistung mit eigenen Betriebsmitteln erbracht?   X
24. Wird die vereinbarte Vergütung auch bei Urlaub oder Krankheit fortgezahlt? X  
25. Schuldet der Auftragnehmer den Erfolg (Werkvertrag)?   X
26. Besteht Weisungsgebundenheit, laufende Kontrollen und Überwachung bei der Ausführung der Dienst- oder Werkleistung über die übliche reine projektbezogene Kontrolle und Überwachung hinaus? X  
27. Ist die Dienstleistung oder die auszuführende Werkleistung hinreichend bestimmt? X  
28. Ist ein bestimmtes Arbeitsergebnis/Arbeitserfolg und nicht nur eine reine Arbeitsleistung vereinbart?   X
29. Schuldet der Auftragnehmer die persönliche Arbeitskraft (Dienst- und Arbeitsvertrag)? X  
30. Gibt es Einschränkungen der freien Verfügungsmöglichkeit über die eigene Arbeitskraft? X  
31. Stehen den übernommenen Risiken größere Freiheiten und größere Verdienstmöglichkeiten gegenüber?   X
32. Wird der Arbeitslohn ohne entsprechende Grundlagen lediglich...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Personal Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Personal Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge