Geschäftswagen Unternehmer / Eingabefelder

Basisdaten

Tragen Sie Namen und Kennzeichen ein.

Wählen Sie das Nutzungsjahr aus, für das Sie die Berechnung durchführen wollen.

Tragen Sie die Entfernung zwischen Wohnung und Betrieb ein (abgerundet auf volle Kilometer).

Anschließend wählen Sie zwischen 1%-Methode oder Fahrtenbuch-Methode.

Entfernen Sie das Häkchen, falls Sie nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt sind.

Vorgehensweise und Darstellung des Rechenweges bei Auswahl der 1%-Methode

Geben Sie den Bruttolistenpreis (einschließlich Umsatzsteuer und Sonderausstattung) ein.

Danach wählen Sie die Zahl der Monate aus, in denen Sie das Fahrzeug genutzt haben (es scheiden nur volle Monate aus, in denen Sie das Fahrzeug z. B. krankheits- oder urlaubsbedingt nicht genutzt haben, bzw. die Monate vor der Anschaffung des Fahrzeugs).

Anteil der Kosten mit Vorsteuer an den gesamten Kfz-Kosten lt. Buchhaltung: wenn die 1%-Regelung für Zwecke der Umsatzsteuer angewendet werden soll, kann der vorgegebene Wert von 80% übernommen werden). Alternativ kann seit dem Jahr 2010 der tatsächliche Anteil der Kfz-Kosten, für die der Vorsteuerabzug möglich war, an den Gesamt-Kfz-Kosten angesetzt werden.

Praxis-Beispiel

Die Gesamt-Kfz-Kosten im Berechnungsjahr betragen 3.420 EUR. Davon entfallen 2.100 EUR auf Kosten, bei denen ein Vorsteuerabzug möglich war. Dann beträgt der Eingabewert 2.100 / 3.420 = 61,40 %.

Basisdaten zur Berechnung der Kostendeckelung

Im ersten Feld tragen Sie die Tage der Nutzung im Jahr für Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb ein.

Tragen Sie die Kfz-Kosten lt. Buchhaltung ein (es werden alle Kosten eingetragen – einschließlich Abschreibungen, Versicherung, Steuer, Benzin).

Im Feld "Vorsteuer auf Kfz-Kosten in EUR" wird nur die Vorsteuer aus den Kosten einge-tragen, bei denen ein Vorsteuerabzug beansprucht werden konnte.

Praxis-Beispiel

Die Kosten, bei denen ein Vorsteuerabzug beansprucht werden konnte, betrugen 2.100 EUR. Die darauf entfallene Vorsteuer beträgt 2.100 EUR x 19% = 399 EUR. Diesen Wert von 399 EUR tragen Sie in dieses Feld ein.

Bei der Umsatzsteuer ist statt der Übernahme des 1%-Werts auch eine sachgerechte Schätzung möglich. Dabei wird die Umsatzsteuer mit dem Prozentsatz der privaten Nutzung angesetzt wird. Die Umsatzsteuer wird dann von dem Teil der Kosten berechnet, für die ein Vorsteuerabzug möglich war. Diesen Wert geben Sie im Feld "Anteil der Privatnutzung an der Gesamtnutzung in %" ein.

Klicken Sie anschließend auf "Berechnen" und Sie erhalten das Ergebnis einschließlich Buchungsvorgaben.

Achtung

Haben Sie keine Werte zur Ermittlung der Kostendeckelung eingegeben, wird kein Vergleich der pauschal ermittelten Werte mit den tatsächlichen Kosten durchgeführt.

Vorgehensweise und Darstellung des Rechenweges bei Auswahl der Fahrtenbuch-Methode

Sie müssen die Kilometer eintragen, die Sie im Jahr insgesamt gefahren sind.

Auch die privat gefahrenen Kilometer sind einzutragen.

Anschließend geben Sie die Kilometer ein, die auf Fahrten zwischen Wohnung und Betrieb entfallen (es sind die gefahrenen Kilometer einzutragen, nicht die Entfernungskilometer).

Die Kosten mit und ohne Vorsteuer tragen Sie nach den Vorgaben der Eingabefelder ein.

Abschreibung für die umsatzsteuerliche Berechnung

Die Abschreibung spielt bei der Umsatzsteuer nur dann eine Rolle, wenn der Unternehmer die tatsächlichen Kosten, die auf seine private Nutzung entfallen, der Umsatzsteuer unterwerfen muss. Bei einer privaten Nutzung von 50% und mehr ist das immer der Fall. Bei einer betrieblichen Nutzung von mehr als 50% kann der pauschale Wert nach der 1%-Methode angesetzt werden. Setzt der Unternehmer die tatsächlichen Kosten an, berechnet er die Abschreibung für umsatzsteuerliche Zwecke immer nach einer Nutzungsdauer von 5 Jahren.

Praxis-Beispiel

Der Unternehmer hat im Januar einen Firmenwagen gekauft. Die Anschaffungskosten betragen 27.000 EUR. Der Unternehmer muss – je nachdem, wofür er die Abschreibung benötigt – unterschiedliche Abschreibungszeiten zugrunde legen:

Anschaffung für 27.000 EUR Abschreibung für die ESt 6 Jahre Abschreibung für die USt 5 Jahre
1. Jahr 4.500 5.400
2. Jahr 4.500 5.400
3. Jahr 4.500 5.400
4. Jahr 4.500 5.400
5. Jahr 4.500 5.400
6. Jahr 4.500  

Klicken Sie anschließend auf "Berechnen" und Sie erhalten das Ergebnis einschließlich Buchungsvorgaben (siehe "Buchungsbeleg").

Berechnung Geschäftswagen Unternehmer

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Personal Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Personal Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesen