Beginn der Beschäftigung, S... / Beginn der Beschäftigung, Student

1. Persönliche Daten

Nachname, ggf. Geburtsname

............................................................
 

Vorname

............................................................

PLZ, Ort

............................................................
 

Geburtsdatum

............................................................

Straße

............................................................
 

Geburtsort

............................................................

RV-Nummer

............................................................
 

Familienstand

............................................................

Krankenkasse

............................................................
 

Staatsangehörigkeit

............................................................

Telefon/Handy

............................................................
 

Staatlich anerkannte (Fach-)Hochschule

............................................................

E-Mail

............................................................
 

Eintrittsdatum

............................................................
 

2. Allgemeine Feststellung des Studentenstatus

Ein Student im sozialversicherungsrechtlichen Sinne muss 2 Voraussetzungen erfüllen, damit nur Rentenversicherungspflicht besteht. Liegen diese vor?

Voraussetzung Erfüllt Nicht
erfüllt
Ist eine Einschreibung (Immatrikulation) an einer Hochschule[1] oder einer sonstigen der wissenschaftlichen oder fachlichen Ausbildung dienenden Schule[2] erfolgt?    

Handelt es sich um einen "ordentlich Studierenden" einer Hochschule oder einer sonstigen der wissenschaftlichen oder fachlichen Ausbildung dienenden Schule?

Ein Student ist ein "ordentlicher Studierender", wenn das Studium seine Zeit und Arbeitskraft überwiegend in Anspruch nimmt.
   

Handelt es sich um einen ordentlich Studierenden, so sind die Voraussetzungen für die Versicherungsfreiheit für die Kranken,- Pflege- und Arbeitslosenversicherung ab Abschn. 4 zu prüfen.

3. Ausschluss des Studentenstatus

Bestimmte Personen gelten nicht als "ordentlich Studierende". Handelt es sich um eine der genannten Personenkreise?

Personenkreis Ja Nein
Student ist Langzeitstudent, der die Regelstudienzeit überschritten hat (Studienzeit über 25 Fachsemester).    
Student ist nach einem Abschluss noch eingeschrieben geblieben.    
Student studiert neben einem Beschäftigungsverhältnis zur beruflichen Weiterbildung.    
Student eines Promotionsstudienganges.    

Handelt es sich um eine der oben genannten Personen, so gelten die Regeln für sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer.

4. Werkstudent

Werkstudenten erhalten die Personengruppe 106 und sind lediglich in der Rentenversicherung versicherungspflichtig (Beitragsgruppe 0100), wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Das Studium muss dabei im Vordergrund stehen. Dies wird angenommen, wenn die Beschäftigung an nicht mehr als 20 Wochenstunden ausgeübt.

Voraussetzung Erfüllt Nicht
erfüllt
Die Beschäftigung wird an nicht mehr als 20 Wochenstunden ausgeübt. In diesem Fall steht das Studium im Vordergrund.    
Die Beschäftigung wird an mehr als 20 Wochenstunden ausgeübt, jedoch befristet vornehmlich in den Abend- und Nachtstunden.
Die 20-Stunden-Grenze wird dabei im Laufe eines Jahres an nicht mehr als 26 Wochen überschritten.
   
Die Beschäftigung wird an mehr als 20 Wochenstunden ausgeübt, jedoch während der Semesterferien.
Die 20-Stunden-Grenze wird dabei im Laufe eines Jahres an nicht mehr als 26 Wochen überschritten.
   
Die Beschäftigung wird an mehr als 20 Wochenstunden ausgeübt, jedoch befristet vornehmlich am Wochenende.
Die 20-Stunden-Grenze wird dabei im Laufe eines Jahres an nicht mehr als 26 Wochen überschritten.
   

5. Ergänzende Anforderungen

Sachverhalt Ja Nein
Verdient der Student zwischen 450 EUR und 850 EUR?
→ Abrechnung nach den Grundsätzen der Gleitzonen-Regelung.
   
Beträgt das regelmäßige Entgelt des Werkstudenten 450 EUR oder weniger?
→ Dann könnte es sich um einen Minijob handeln.
   
Wurden Mehrfachbeschäftigungen[3] für die "20-Stunden-Regelung" geprüft und ggf. berücksichtigt?    

6. Lohnsteuersteuerabzug – pauschal oder individuell?

Sinnvoll kann die Besteuerung nach den individuellen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (ELStAM) bei Vorliegen der Steuerklasse I – IV sein. Beispielsweise in 2018 fällt in diesen Steuerklassen erst ab einem Bruttoarbeitslohn von jährlich über 12.350 EUR bzw. monatlich über 1.029 EUR Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer an.

Angaben für Besteuerung nach den ELStAM

Steuer-Identifikationsnummer (IdNr.):

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Handelt es sich um das erste Dienstverhältnis (Merker "Hauptarbeitgeber")?[4]

......................................................................

Anstelle des Lohnsteuerabzugs nach den ELStAM kann eine Lohnsteuerpauschalierung erfolgen, wenn die nötigen Voraussetzungen erfüllt sind. Die Pauschalbesteuerung ist vor allem beim Vorliegen der Steuerklassen V – VI sinnvoll.

Angaben für Pauschalbesteuerung Ja Nein
Liegen die Voraussetzungen für einen Mini...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Personal Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Personal Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge