0

| Zukunft Personal 2013

Partnerland Türkei und prominente Keynotes locken zur Messe

Die Vorträge werden wohl auch dieses Jahr wieder für volle Messehallen sorgen.
Bild: Zukunft Personal 2012/Fotostudio Franz Pfluegl

Bald ist es wieder soweit: Die Messe "Zukunft Personal 2013" öffnet am 17. September ihre Pforten. Bis zum 19. September können die Besucher sich in Köln über die neuesten HR-Trends informieren. Im Fokus steht die Türkei: Sie ist das Partnerland der diesjährigen Messe.

Rund 220 Veranstaltungen finden sich im Programm der "Zukunft Personal" 2013, die sich mit den unterschiedlichen Facetten der Personalarbeit befassen. Im Mittelpunkt steht dieses Jahr die Türkei: Sie ist ein wichtiger Handelspartner für viele deutsche Firmen; die Messeveranstalter haben sie deshalb als diesjähriges Partnerland gewählt und möchten damit den fachlichen Austausch zwischen deutschen und türkischen Unternehmen vorantreiben.

Die Beiträge aus und mit der Türkei geben allerlei Gelegenheit dazu, mehr über Wirtschaft, Kultur und HR-Arbeit in dem Land zu erfahren: Ein Vortrag beschäftigt sich etwa mit dem "Bilateralen Austausch von Fachkräften", ein anderer stellt die Frage: "Türkler farkli kene?“ – "Ticken Türken anders?". Auch Chancen und Risiken von "Talentmanagement und Fachkräftemangel" werden im Vergleich zwischen (türkischen) Unternehmen in Deutschland und der Türkei gezeigt, und die Besucher können mehr erfahren über das "Executive Coaching von Expatriates und Managern in der Türkei". Eine Podiumsdiskussion in englischer Sprache widmet sich dem Thema "Turnkey Turkey".

Keynotes von Richard David Precht und Pater Rupert Lay

Weitere Höhepunkte versprechen die Keynotes mit nationalen und internationalen Persönlichkeiten: Marion Schick, Personalvorstand und Arbeitsdirektorin der Deutschen Telekom AG, spricht über das Thema "Generationenvertrag in Unternehmen". Außerdem erwartet wird der Bestsellerautor Richard David Precht mit dem Vortrag "Der Wert der Bildung für die zukünftige Gesellschaft". Pater Rupert Lay referiert über den Wertewandel, während die Keynote von Professor Peter Kruse sich um die "Zukunft von Führung" dreht. Oliver Tuszik, CEO der Cisco Systems GmbH und Mitglied des Präsidiums der Bitkom e.V., beschäftigt sich in seinem Vortrag mit dem Thema "Die nächste industrielle Revolution?". Daneben gibt es vier englischsprachige Keynote-Speaker: Piers Lea, CEO von Line Communications, Yiğit Oğuz Duman, Human Resources Director von TAV Airports Holding, Dr. Elisabeth Kelan, Associate Professor des King's College London, und Tammy Erickson, Gründerin und CEO Tammy Erickson Associates.

Im Anschluss an die Keynote-Vorträge bieten die "Public Interviews" im Forum 5 die Möglichkeit, den jeweiligen Sprecher im persönlichen Dialog zu erleben. Die Interviews führt Connie Voigt, Gründerin und Geschäftsführerin des Coach- und Trainernetzwerks Interculturalcenter.com.

Internationaler Austausch in der Networking Lounge

Wer sich zwischen den Programmpunkten gerne in ungezwungener Atmosphäre mit internationalen HR-Kollegen austauschen und vernetzen möchte, kann das an jedem Messetag in der International Networking Lounge tun. Dort gibt es auch die Möglichkeit, mit Mitgliedern der Society for Human Resource Management zu diskutieren: Die Ansprechpartner der internationalen HR-Vereinigung freuen sich jeden Tag von zehn bis elf Uhr und von 15 bis 16 Uhr in der Networking Lounge über zahlreiche Besucher.

Neu dabei in diesem Jahr ist ein Sonderbereich zum betrieblichen Gesundheitsmanagement: Am Mittwoch, 18. September, findet die Themenreihe "Corporate Health" statt. Hier können die Besucher etwa im Master-Beitrag von Dr. Walter Kromm erfahren, wie unternehmerischer Erfolg, Gesundheit und Lebensqualität in Einklang gebracht werden können.

Weitere Informationen zu Veranstaltung und Programm finden Sie unter www.zukunft-personal.de.

Vorträge und Aktionen der Haufe Gruppe auf der Zukunft Personal finden Sie unter www.haufe.de/zukunft-personal.

Haufe Online Redaktion

Messe

Aktuell

Meistgelesen