| Weiterbildungsdatenbank

Wichtig für die Teilnahmeentscheidung

Bei der Suche nach Weiterbildungsangeboten ist das Internet sehr beliebt
Bild: Haufe Online Redaktion

Weiterbildungsdatenbanken spielen eine bedeutende Rolle bei der Entscheidung für ein Weiterbildungsangebot. Dies belegt eine aktuelle Online-Umfrage des InfoWeb Weiterbildung (IWWB).

Demnach nehmen 18 Prozent der Nutzer von Weiterbildungsdatenbanken aufgrund der gefundenen Informationen anschließend an einem Kurs teil. Bei regionalen Datenbanken sind es sogar 20 Prozent. Insgesamt haben 57 Prozent der Datenbank-Nutzer in den letzten zwölf Monaten an einer Weiterbildung teilgenommen. Im Durchschnitt der erwachsenen Bevölkerung waren dies allerdings nur 42 Prozent.

Internet ist wichtigstes Informationsmedium

Die Umfrage zeigt auch, dass sich das Internet als wichtigstes Medium für die Suche nach Weiterbildungsveranstaltungen etabliert hat: Neben der Suche in den Datenbanken nutzen 85 Prozent der 2.022 Befragten Suchmaschinen für die Kurssuche. 79 Prozent informieren sich unmittelbar auf den Webseiten der Weiterbildungsanbieter. Langfristig hat auch die Relevanz schriftlicher Informationen und Broschüren der Bildungsanbieter zugenommen: Während bei der ersten Umfrage im Jahr 2002 nur 25 Prozent der Teilnehmer angaben, diese Materialien zu lesen, waren es 2012 mit 55 Prozent mehr als doppelt so viele. 

Regionale Datenbanken schneiden besser ab

In Schulnoten wurden die Weiterbildungsdatenbanken bei zehn Bewertungskriterien im Schnitt wie in den Vorjahren mit der Note 2,4 bewertet. Die regionalen Datenbanken schnitten mit der Note 2,2 besser ab als die überregionalen Angebote (2,5). Mit 1,9 erhielt das Bildungsnetz Mecklenburg-Vorpommern wie in den Vorjahren die beste Note.

Die Ergebnisse der aktuellen und aller bisherigen Umfragen im Überblick und grafisch aufbereitet

Schlagworte zum Thema:  Weiterbildung, Personalentwicklung, Datenbank

Aktuell

Meistgelesen