26.04.2013 | Weiterbildung

Kreativkurs statt Musenkuss: Stiftung Warentest prüft Anbieter

Wenn klassische Methoden versagen, kann ein Kurs helfen.
Bild: Veer Inc.

Wer im innovativen Bereich arbeitet, muss nicht mehr abwarten, bis ihn die Muse küsst: Techniken für kreatives Arbeiten kann man erlernen, es gibt dazu verschiedene Kursangebote. Stiftung Warentest hat einige Anbieter unter die Lupe genommen – das Ergebnis ist durchwachsen.

Wenn die klassischen Kreativitätstechniken wie Brainstorming, verzweigte Mindmaps und der sprichwörtliche Kopfstand nicht mehr weiterhelfen, kann es sich für beruflich Kreative lohnen, ein Kreativitätsseminar zu besuchen. Da diese Angebote jedoch meist teuer sind, sollten die potentiellen Kursteilnehmer sich vorab über die Qualität des Weiterbildungsprogramms informieren.

Stiftung Warentest hat nun einige Seminare, in denen Kreativitätstechniken in Theorie und Praxis unterrichtet werden, geprüft. Die Tester besuchten dazu zehn verschiedene Kurse. Bewertet wurden vor allem die Qualität der Kursdurchführung, der Unterlagen, der Organisation und der Information.

Nur ein Seminar erhält das Prädikat "sehr gut"

Von den zehn Seminaren erhielt nur eins das Prädikat "sehr hohe Qualität der Kursdurchführung", vier immerhin eine "hohe". Den besten Unterricht bietet demnach die zweitägige Kreativitätswerkstatt von Eisberg Seminare.

Als positives Beispiel nannte die Stiftung auch die Management-Akademie München. Dort bekommen die Kursteilnehmer zum Beispiel die Aufgabe ein Ei so zu verpacken, dass es den Sturz aus dem ersten Stock heil übersteht. Doch nicht überall sei die Unterrichtsgestaltung so ergiebig und anspornend, so die Tester.

Selbstlernangebote im Internet (E-Learning) seien zwar günstiger als ein Seminar, böten aber keinen inspirierenden Austausch mit anderen, so Warentest. Außerdem würden sie zum Teil nicht gepflegt oder aktualisiert und seien so für den kreativen Kick nur bedingt geeignet. Für diesen Kick sei es wichtig, die Perspektive zu wechseln, Angst abzubauen, stressfrei zu denken, Abstand zu schaffen, störungsfrei zu arbeiten und seinen Humor zu behalten.

Der ausführliche Test der Kurse für Kreativitätstechniken ist verfügbar unter www.test.de/kreativitaetskurse.

Schlagworte zum Thema:  Weiterbildung, Innovation, Seminar

Aktuell

Meistgelesen