28.10.2013 | Weiterbildung

Fernstudium bei einer Tasse Kaffee

Tchibo hat jetzt auch Fernstudiengänge im Angebot.
Bild: Haufe Online Redaktion

Ein Bildungsanbieter hat einen neuen Vertriebsweg gewählt: Die Private Hochschule Göttingen bietet ihre BWL-Studiengänge nun bei Tchibo an. Zielgruppe sind Berufstätige jeden Alters.

Ab Ende Oktober lockt die Private Hochschule Göttingen (PFH) potentielle Fernstudenten mit einem neuen Vertriebssystem: Über das Konsumgüterunternehmen Tchibo, das bisher vor allem für Kaffee und Heimtextilien bekannt war, bietet die Fernhochschule alle ihre akkreditierten und staatlich anerkannten BWL-Fernstudiengänge an. Vorteil für die künftigen Studenten: Wer bei Tchibo bucht, bekommt zehn Prozent Vergünstigung auf die Kurskosten. Außerdem versprechen die Organisatoren, dass Interessierte das Angebot drei Monate mit Geld-zurück-Garantie testen können.

Verschiedene BWL-Abschlüsse sind im Angebot

Die Fernschule bietet bei Tchibo die BWL-Abschlüsse Bachelor of Arts und Master of Arts an sowie die Studiengänge Advanced Management (Master of Arts) und Business Administration (MBA). Die Zielgruppe sind laut Auskunft der PFH alle berufstätigen Fernlernwilligen, Voraussetzung für ein Bachelor Studium ist mindestens die Fachhochschulreife, aber unter bestimmten Voraussetzungen soll das Studium auch ohne Abitur möglich sein. 

Schlagworte zum Thema:  Weiterbildung, Studium, Fernstudium

Aktuell

Meistgelesen