| Weiterbildung

Fernstudientag informiert über "Distance Learning"

"Distance Learning" liegt im Trend. Der bundesweite Fernstudientag informiert über die Angebote.
Bild: Haufe Online Redaktion

Allein im Jahr 2011 haben rund 382.000 Menschen in Deutschland einen Fernlehrgang oder ein Fernstudium absolviert, viele davon berufsbegleitend. Der 8. bundesweite Fernstudientag am 22. Februar informiert über Angebote und Möglichkeiten.

Mit dem bundesweiten Fernstudientag habe sich eine Kampagne etabliert, die wesentlich zur Steigerung der Aufmerksamkeit für die vielfältigen Potenziale dieser Lernmethode beitrage, so Mirco Fretter, Präsident des Forum Distanc-E-Learning. Der Verband, der diesen Tag initiiert hat, will damit Interessierten die Möglichkeit bieten, neue Lern-Tools auszuprobieren und sich konzentriert bei den verschiedensten Anbietern über Fernkurse und Fernstudiengänge zu informieren. Online oder live vor Ort beantwortet werden Fragen wie zum Beispiel nach den Voraussetzungen für ein Fernstudium, finanziellen Fördermöglichkeiten oder den zu investierenden Zeitaufwand.

Die Lernmethode des Fernlernens unterliege derzeit einem raschen Wandel und passe sich kontinuierlich dem Mediennutzungsverhalten der Teilnehmer an, gibt Verbandspräsident Fretter Auskunft. Das spiegele sich im zunehmenden Anteil an virtuellen Aktionen am Bundesweiten Fernstudientag.

Der Verband selbst veranstaltet auf der Plattform Fernstudium-Infos.de um 18.30 Uhr einen Live-Chat, in dem die Sieger eines Publikum-Votings für den "Fernkurs des Jahres" und den "Tutor des Jahres" bekannt gegeben werden.

Schlagworte zum Thema:  Weiterbildung, Personalentwicklung, E-Learning

Aktuell

Meistgelesen