12.08.2011 | HR-Management

Vergütung: Verbandsmanager erhalten vermehrt Boni

Für Führungskräfte in Verbänden gelten immer häufiger leistungsabhängige Vergütungsvereinbarungen. Der Anteil der variablen Bestandteile am Jahresgehalt bleibt aber weiter geringer als in Wirtschaftsunternehmen. Das stellte Kienbaum in einer Studie fest, für die 864 Positionen aus 259 Verbandsbetrieben aller Größen ausgewertet wurden.

Der Anteil der Empfänger von leistungsabhängiger Vergütung stieg laut der Studie bei den Hauptgeschäftsführern um 19 Prozentpunkte auf 58 Prozent. Erhielten im Vorjahr nur 28 Prozent der Geschäftsführer auf der zweiten Ebene eine leistungsbezogene Vergütungskomponente, ist es 2011 bereits jeder Zweite.

Während Verbandschefs zwischen vier und elf Prozent des Gehalts leistungsbezogen erhalten, liegt der Anteil in Wirtschaftsunternehmen bei 16 bis 20 Prozent. Durchschnittlich beträgt der Bonus von Hauptgeschäftsführern 16.000 Euro.

 

Grundgehalt steigt stetig

Das Jahresgrundgehalt der Verbandsmanager steigt trotz der wirtschaftlichen Erholung mit drei Prozent nur geringfügig stärker als im Vorjahr, als die Steigerungsrate noch 2,8 Prozent betrug. Spitzenverdiener sind in diesem Jahr mit 150.000 Euro Jahresgehalt die Hauptgeschäftsführer von Wirtschaftsverbänden, gefolgt von den Spitzenkräften politischer Verbände mit 136.000 Euro. Die geringste Vergütung erhalten die Hauptgeschäftsführer sozial tätiger Verbände mit einem Jahresgesamtverdienst von 109.000 Euro.

 

Altersvorsoge gewinnt an Bedeutung  

Viele Verbände bauen Zusatzleistungen als Vergütungsinstrument weiter aus: Der Anteil der Empfänger einer betrieblichen Altersvorsorge ist im Vergleich zum Vorjahr von 71 Prozent auf durchschnittlich 80 Prozent gestiegen. Es gibt aber auch hier verbandstypische Unterschiede: Hauptgeschäftsführer karitativer Verbände haben zwar den geringsten Jahresgesamtverdienst, eine betriebliche Altersvorsorge ist dort jedoch mit 89 Prozent zur Regel geworden. In politischen Verbänden, die ihren Führungskräften im Schnitt ein höheres Gehalt zahlen, erhalten mit 64 Prozent jedoch deutlich weniger Hauptgeschäftsführer eine solche Zusatzleistung.

 

Der Kienbaum Vergütungsreport "Führungskräfte in Verbänden" ist www.shop.kienbaum.de als Printexemplar oder Download erhältlich.

Aktuell

Meistgelesen