14.01.2016 | Tagungshotels

Was Hotelgäste ernsthaft stört

Am meisten ärgern sich Hotelgäste über fehlerhafte Abrechnungen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Das Wellnessportal "Beauty24.de" hat mittels Umfrage untersucht, was Hotelgäste am meisten ärgert. Fehlerhafte Abrechnungen rufen demzufolge den größten Unmut hervor.

Laut einer Online-Umfrage des Wellnessportals "Beauty24.de" ärgern sich Hotelgäste am meisten über fehlerhafte Abrechnungen (87 Prozent). Die Fehler bestehen in der Regel darin, dass Leistungen in Rechnung gestellt werden, die gar nicht in Anspruch genommen wurden.
75 Prozent werden außerdem wütend, wenn die gebuchte Wellnessanwendung ohne Absprache in eine andere umgewandelt wird. Außerdem stört es Hotelgäste sehr, wenn das Hotelpersonal "unangemessen" reagiert, wenn man etwas von ihm wissen will (57 Prozent).

84 Prozent reicht eine persönliche Entschuldigung

Weiter Gründe sich zu ärgern: Das Zimmer ist zur vereinbarten Check-in Zeit nicht verfügbar (31 Prozent) und das Frühstücksbuffet wird nicht regelmäßig aufgefüllt.
Während 90 Prozent bei Pannen eine unverzügliche Nachbesserung oder eine Gutschrift über die nicht erhaltene Leistung erwarten, begnügen sich 84 Prozent mit einer persönlichen Entschuldigung.

Schlagworte zum Thema:  Hotel, Abrechnung, Fehler

Aktuell

Meistgelesen