| HR-Management

Studie: Was E-Learning-Angebote für Ältere leisten müssen

Spezielle E-Learning-Angebote für Ältere existieren noch nicht am Markt. Höchste Zeit, dass sich das ändert. Denn erfahrene Fachkräfte lernen nicht schlechter, aber anders. Sie legen vor allem Wert auf Selbstbestimmung, Praxisbezug und gezielte Coaching-Angebote, hat eine aktuelle Studie des MMB-Instituts herausgefunden.

Altere Mitarbeiter wollen selber entscheiden, wann, wie, wo, was und warum sie lernen. Zudem haben für sie der "Betreuungsaspekt" und die soziale Interaktion beim Lernen einen hohen Stellenwert, so die Ergebnisse der Studie, die das MMB-Institut im Rahmen der Initiative "IT 50 plus" durchgeführt hat. Ziel war es, zu ermitteln, ob ältere IT-Fachkräfte andere Bedingungen beim digitalen Lernen benötigen als Berufseinsteiger. MMB hat dazu Unternehmen, Bildungsdienstleister sowie Weiterbildungsteilnehmer befragt.

 

Ungestörtes Lernen durch "Lerninseln" ermöglichen

Die meisten Teilnehmer haben sich in der Befragung für arbeitsplatzintegriertes Lernen am PC ausgesprochen. Doch Vorsicht: Direkt am Arbeitsplatz werden Mitarbeiter durch ihr Tagesgeschäft zu oft beim Lernen gestört. Deshalb können "Lerninseln" in der Nähe des Arbeitsplatzes für intentionales und formelles Lernen eine Alternative sein.

 

Lernangebote mit konkretem Praxisbezug anbieten

Egal wo sie sitzen – berufserfahrene IT-Fachkräfte wollen vor allem einen konkreten Nutzen ihrer Weiterbildung erkennen. Das Angebot muss deshalb sehr lösungs- und praxisorientiert sein und im Arbeitsalltag sofort umgesetzt werden können. Dieser Transfer sollte aber gezielt durch Lernbegleiter unterstützt werden. Denn die Reflexion des Lernprozesses sichert den Lernerfolg. Ziel sollte es auch sein, den Austausch mit anderen Lernern zu fördern.

 

Blended Learning ist das optimale Lernformat

Die Befragten stimmen letztlich auch darin überein, dass Blended Learning, also die Verbindung von klassischem Präsenzunterricht mit digitalen Elementen, das optimale Lernformat für die berufserfahrenen IT-Experten ist. Welchen Anteil die Komponenten E-Learning, Präsenzveranstaltung und Coaching in der jeweiligen Weiterbildung haben sollte, hängt dagegen aber ganz individuell von den konkreten Lernzielen, Lerngewohnheiten und Lerninhalten ab.

Aktuell

Meistgelesen