31.05.2011 | HR-Management

Studie: Automatisierte HR-Prozesse im Alltag angekommen

HR-Self-Services für Mitarbeiter und Führungskräfte sind in deutschen Unternehmen gut etabliert. Nach der neuen Perbit-Studie "HR-Self-Services & Prozessautomatisierung" setzt über die Hälfte (57 Prozent) der 420 befragten Personalverantwortlichen bereits Self-Services sowie automatisierte HR-Prozesse ein.

Akzeptanz und Stellenwert werden durchweg als hoch eingeschätzt. Der Schwerpunkt im Einsatz liegt allerdings bislang eher noch auf administrativen Prozessen (Zeitwirtschaft, Reisemanagement). Gleichwohl lassen die Antworten einen Trend hin zur Nutzung auch für qualitative Prozesse etwa im Bereich des Talentmanagements erkennen.

Nachholbedarf zeichnet sich im Hinblick auf die Automatisierung von HR-Prozessen ab. Zwar haben 75 Prozent der Unternehmen die wichtigsten Prozesse dokumentiert. Der Anteil, der dafür eine IT-mäßige Unterstützung in Form zum Beispiel eines übergreifenden Business-Process-Managementsystems in Anspruch nimmt, ist mit rund einem Viertel (26 Prozent) jedoch vergleichsweise gering.

Aktuell

Meistgelesen