29.08.2012 | Software

IBM kauft Talentmanagement-Anbieter Kenexa

Der IBM-Hauptsitz in Armonk, USA
Bild: IBM

Die Übernahmen auf dem Talentmanagement-Markt nehmen kein Ende. SAP kaufte Successfactors, Oracle übernahm Taleo. Nun kündigt IBM an, den Anbieter von Recruiting- und Talentmanagement-Lösungen Kenexa zu kaufen.

Laut einer Pressemitteilung will IBM das Unternehmen für 46 Dollar pro Aktie oder insgesamt 1,3 Milliarden Dollar erwerben. Die Übernahme soll im vierten Quartal abgeschlossen werden, vorausgesetzt die Aktionäre und Aufsichtsbehörden stimmen zu. Mit der Übernahme will IBM sein Software-Portfolio in den Bereichen Personaldienstleistungen und Talentmanagement erweitern.

Kenexa hat nach eigenen Angaben 8.900 Kunden in verschiedenen Branchen - darunter mehr als die Hälfte der Fortune-500-Unternehmen. Das Unternehmen ist in 21 Ländern weltweit vertreten und hat etwa 2.800 Arbeitnehmer.

Schlagworte zum Thema:  Software, Personalmanagement, Talent Management

Aktuell

Meistgelesen