25.10.2011 | HR-Management

Social Media anwenden: Stiftung Warentest prüft Weiterbildung

Ein Twitter- oder Facebook-Account ist schnell angelegt. Sehr schnell verbreitet sich aber auch in diesen Social-Media-Angeboten, wenn ein Unternehmen es unprofessionell nutzt. Deswegen könnte sich eine Weiterbildung für die richtige Anwendung lohnen. Stiftung Warentest hat einige Seminare geprüft.

Wie gut sind die Kurse über Kommunikation via Facebook und Twitter wirklich? Die Stiftung Warentest hat drei unterschiedliche Weiterbildungen zum Thema Social-Media-Marketing besucht. Fazit: Die Teilnahme macht Neulinge sicherer im virtuellen Miteinander.

Unter den drei untersuchten Kursen war ein dreitägiger Präsenzkurs für 440 Euro, ein zweitägiger Präsenzkurs für knapp 1.050 Euro und ein Onlinekurs für gut 1.600 Euro. Alle getesteten Kurse behandelten die wichtigsten Inhalte. Bei den beiden Präsenzkursen ging es vor allem um die Praxis, beim Onlinekurs eher um den theoretischen Überbau.

 

Vorher genau klären, wer zur Zielgruppe zählt

Die Experten der Stiftung Warentest raten: Wer auf der Suche nach so einem Kurs ist, sollte vorher genau klären, worum es dabei geht und wer zur Zielgruppe gehört. Außerdem sollten Unternehmen sich vorher überlegen, welche Inhalte genau an ihre Mitarbeiter vermittelt werden sollen. Soll über die verschiedenen Social-Media-Dienste informiert, die Besonderheiten der Kommunikation im Social Web und die wichtigsten Fallstricke angesprochen oder das Handwerkszeug für Planung und Umsetzung einer Social-Media-Strategie vermittelt werden? Was genau ein guter Kurs vermitteln sollte, hat Stiftung Warentest in einer Checkliste zusammengefasst.

Der Report, die Checkliste, eine Aufstellung der wichtigsten Social-Media-Kanäle und ein Berufsprofil können unter www.test.de erworben werden.

 

Aktuell

Meistgelesen