| HR-Management

Recruitment im IT-Bereich: Social Media bringt selten Abschlüsse

Obwohl inzwischen viele IT-Fachleute in Deutschland soziale Netzwerke für die Jobsuche nutzen, kam es dabei bislang selten zum Vertragsabschluss, das ergab eine Studie des Stellenvermittlers IT Job Board. Danach stellen sich IT-Fachkräfte eher bei Headhuntern vor oder suchen nach Online-Anzeigen.

Die Befragung von 249 IT-Fachleuten in Deutschland ergab weiterhin, dass unter den sozialen Netzwerken Xing bislang am häufigsten für die Jobsuche ausprobiert (65 Prozent) wird. Allerdings fanden hier lediglich 23 Prozent eine neue Stelle. Auf LinkedIn waren es sechs und auf Facebook und Twitter jeweils zwei Prozent. 73 Prozent der Befragten gaben an, noch nie auf einer der genannten Plattformen Erfolg gehabt zu haben.

"Bevorzugt werden Angebote, die zum einen im Internet verfügbar und zum anderen speziell auf die IT-Branche zugeschnitten sind. Anzeigen in Online-Medien werden beispielsweise doppelt so oft gelesen wie Inserate in Tageszeitungen. Die Print-Ausgaben von Fachmagazinen erreichen nur 12 Prozent in dieser Zielgruppe", kommentiert Peter Healey, Sales Director Europe beim IT Job Board.

www.media-atlas.de

 

Aktuell

Meistgelesen