| Ranking

Berlin als eine der lebenswertesten Städte gekürt

Lebensqualität wird in der Hauptstadt großgeschrieben: Auch das Nachtleben in Berlin ist angesagt.
Bild: Haufe Online Redaktion

In der deutschen Hauptstadt lässt es sich wunderbar arbeiten, tagen, leben und feiern. Dies ist das Ergebnis eines Rankings des Lifestyle-Magazins "Monocle". Berlin ist demnach sogar die drittschönste Stadt der Welt. Kein Wunder also, dass Berlin auch als Hochburg der Start-up-Szene gilt.

Die britische Lifestyle-Zeitschrift "Monocle" stellt jedes Jahr eine Liste der "lebenswertesten" Städte der Welt zusammen. Berlin landete in diesem Jahr auf Platz drei. Im Vorjahr musste sich die Stadt noch mit Platz 14 begnügen. Lebenswerter sind laut "Monocle" nur noch Wien und der Spitzenreiter Tokio.

Die Briten haben allerdings recht eigenwillige Qualitätskriterien: Sehr wichtig ist, das eine Stadt Toleranz ausstrahlt und ein buntes Nachtleben hat. "Wir mögen Städte, die laut sind, in denen man sich leicht zurechtfindet und in denen die Bars bis zum Morgen geöffnet habe", so Tyler Brulé, der "Monocle"-Chefredakteur im Interview mit einer britischen Tageszeitung.

Auch für Unternehmensgründer ist Berlin attraktiv

An Berlin wurde außerdem noch gelobt: die Qualität der städtischen Architektur, die Erreichbarkeit der Grünflächen und die Geschwindigkeit einer Unternehmensgründung. Die deutsche Konkurrenz aus München (Platz neun) und Hamburg (Platz 21) lag immerhin noch im Feld der 25 lebenswertesten Städte. London schaffte es noch nicht einmal unter die ersten 25. 

Schlagworte zum Thema:  Tagung, Meeting, Event, Ranking

Aktuell

Meistgelesen